Sie sind hier: Rudis Welt » IT - Software

Apps / Handysoftware

Android - Update rückgängig machen - so klappt's

Smartphone-Apps - Diese Messenger sind sicherer als verschlüsselte E-Mails

Über eine Sicherheitslücke können Angreifer verschlüsselte E-Mails lesen. Signal, Threema und sogar Whatsapp sind gute Alternativen - nur bei Telegram ist Vorsicht angebracht:

Lange Zeit gab es nur einen Grund, seine E-Mails nicht zu verschlüsseln: Um alles richtig einzurichten, braucht man entweder IT-Kenntnisse oder eine ausführliche Anleitung und viel Geduld. Jetzt haben Forscher eine Lücke in zwei Verschlüsselungsstandards entdeckt: PGP und S/Mime sind nicht nur kompliziert, sondern auch angreifbar.   mehr ...

WhatsApp - Messenger integriert den Alters-Check - So prüft WhatsApp euer Alter

Der WhatsApp Alters-Check ist da. Nutzer müssen ab sofort ihr Alter bestätigen, bevor sie den Messenger weiter nutzen können. Nach der neuen Datenschutzgrundverordnung der EU müssen Nutzer künftig mindestens 16 Jahre alt sein. Netzwelt erklärt euch, wie der Alters-Check abläuft.   mehr ...

 

Weiteres Golem: "Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit."
Heise: "Forensiker - iOS 11.4 macht Strafverfolgern das Leben schwer."
t3n: "Whatsapp Business - Ist der kommerzielle Einsatz jetzt endlich erlaubt?"
Internetworld: "WhatsApp öffnet sich für Werbung."
t3n: "App-Umsätze steigen 2018 auf mehr als 106 Milliarden Dollar."
n-tv: "Entwickler zeigt, wie's geht - Android ohne Google ist möglich."
Zeit: "Gmail führt Ablaufdatum für E-Mails ein."
Spiegel: "Chat-Dienst - WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre."
Netzwelt.de: "Sicherheit von Android-Smartphones: Hersteller gaukeln Nutzern Updates vor - Nutzer sind machtlos."
Heise: "iPhone-Entsperr-Tool findet bei US-Polizei angeblich schnelle Verbreitung."
t3n: "Auch Instagram bekommt Tool zum Datenexport."
Netzwelt: "Facebook sammelte jahrelang Anruflisten: Das könnt ihr jetzt tun."
SZ: "Pawel Durow - Dieser Mann steckt hinter dem Telegram-Messenger."
Zeit: "Datenschutz: So schützen Sie Ihre Facebook-Daten besser."
n-tv: "US-Firma knackt Passwortschutz des iPhone."
Winfuture.de: "Top 10 Leistungskiller - Diese Apps belasten Android-Geräte am meisten."
Spiegel: "In China beliebte App - WeChat knackt Milliardenmarke."
t3n: "Infineon will „Face-ID“-Gesichtserkennung für Android-Smartphones liefern."
Heise: "WhatsApp-Alternativen - Welche Messenger gibt es?"
Heise: "Thüringens Datenschützer - WhatsApp wird meist rechtswidrig genutzt."
Utopia: "„Buycott“ - Diese App zeigt, welche Marken zu welchem Konzern gehören."
Heise: "Das nächste Instagram? Social-App Vero lockt immer mehr Nutzer an."
Spiegel: "Tipp für Instagram-Nutzer - Bildmontagen leicht gemacht."
Spiegel: "50 Millionen Dollar - WhatsApp-Mitgründer investiert in die Zukunft von Signal."
SZ: "Stiftung Warentest zu Dating-Apps - Ungeschützter Datenverkehr."
Internetworld: "Anpassungen für die DSGVO - WhatsApp legt gesammelte Nutzerdaten offen."
Golem: "Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen."
SZ: "Freiburger Mordprozess - Wie Polizisten das Handy des Tatverdächtigen auslasen."
t3n: "Im letzten Jahr wurden in Deutschland 1,8 Milliarden Apps heruntergeladen."
Golem: "Remote Desktop: Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi."
Mobilegeeks: "iPhone-Akkutausch für 29 Euro? – Nein, Apple verlangt das Zehnfache!"
Heise: "Skygofree - Ausgefeilter Android-Trojaner spioniert seit 2014 Smartphones aus."
t3n: "Euer iPhone trackt Euch auf Schritt und Tritt: So deaktiviert ihr die Funktion."
Mobilegeeks: "Zwei-Faktor-Authentifizierung für Facebook, WhatsApp, Amazon & Co."
t3n: "Skype startet Ende-zu-Ende-Verschlüsselung."
SZ: "Wie Fremde sich in WhatsApp-Gruppenchats einladen können."
t3n: "Telegram - Messenger plant eigene Kryptowährung und weltgrößten ICO."
SZ: "Netznachrichten - Rückkehr der Spam-Mail."

Microsoft

Nadella will Microsoft zum moralischen Anführer der Digitalwirtschaft machen

Bei den dicht aufeinander folgenden Entwicklerkonferenzen der großen Tech-Firmen treten die Differenzen beim Datenschutz offen zutage. Microsofts Chef Satya Nadella nutzte seinen Auftritt zudem, um die Vision von einem „Weltcomputer“ zu präsentieren.   mehr ...

Nach Gmail-Update - Microsoft verpasst Outlook und Kalender neue Funktionen

Kurz nachdem Google der Webversion von Gmail einen Neuanstrich verpasst hat, zieht Microsoft bei seinen Office-Produkten nach. Outlook-Mail, der Kalender und weitere Produkte erhalten eine Vielzahl neuer Funktionen.   mehr ...

Microsoft macht 7,4 Milliarden US-Dollar Gewinn

Microsoft setzt seine Serie von erfolgreichen Quartalen fort. Die Ergebnisse beruhten auf dem Vertrauen in die Microsoft Cloud, sagte der Konzernchef:

Microsoft hat den Gewinn in seinem dritten Finanzquartal 2018 um 35 Prozent auf 7,42 Milliarden US-Dollar (95 Cent pro Aktie) gesteigert. Das gab das Unternehmen am 26. April 2018 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt. Der Umsatz wuchs um 16 Prozent auf 26,82 Milliarden US-Dollar. Der Berichtszeitraum endete am 31. März 2018.   mehr ...

 

Heise: "Microsoft Office 2019 erscheint nächstes Jahr."

t3n: "Microsoft-Manager gibt zu: Windows 10 Mobile ist tot."


Computer- / Handysicherheit

Patch-Flut droht - Neue Sicherheitslücken in Intel-Chips

In den Chips von Intel klaffen laut einem Bericht der »c't« neue gravierende Sicherheitslücken:

Fünf Monate nach Bekanntwerden der schwerwiegenden Schwachstellen Spectre und Meltdown hätten Forscher acht neue Sicherheitslücken in Intel-Prozessoren gefunden, berichtet das Magazin am Donnerstag. Intel halte die Informationen zu der neuen Generation der Spectre-Schwachstellen allerdings noch geheim.   mehr ...

Spectre-Lücke - Microcode-Updates nun doch als Windows Update

So wie einige Linux-Distributionen (re-)aktiviert Microsoft die Möglichkeit, Microcode-Updates mit IBC-Patches gegen Spectre als Update des Betriebssystems einzuspielen – vorerst nur für Core i-6000 (Skylake.   mehr ...

Spectre-Lücke - Updates für aktuelle Intel-Prozessoren auf dem Weg

Intel liefert PC-Herstellern Microcode-Updates zum Schutz gegen Spectre V2 für Prozessoren der Familien Coffee Lake, Kaby Lake, Skylake, also ab Core i-6000 und für aktuelle Xeons.   mehr ...

 
 
Internetworld: "Sicherheits-Index - Trotz steigender Gefahren im Netz surfen Deutsche sorgloser."
t3n: "Wanna Cry ist ein Weckruf für viele Firmen."

IT / Software

250 Millionen Euro des Staatshaushalts gehen für Microsoft-Produkte drauf

Windows, Office, Active Directory: Deutsche Behörden kaufen Microsoft-Software. Das ergibt die Untersuchung der Partei Die Linke. Bis Mai 2019 sollen sogar 250 Millionen Euro dafür aufgewendet werden. Diese Abhängigkeit sei ein Risiko.   mehr ...

Was ist eigentlich eine Single-Page-Webanwendung?

Mit Single-Page-Webanwendungen wird die Kommunikation zwischen Client und Server stark reduziert. Doch wie funktioniert die Architektur und wann sollte sie tatsächlich eingesetzt werden?

Klassische Webanwendungen bestehen aus mehreren HTML-Dokumenten. Diese sind untereinander verlinkt und machen gemeinsam eine komplette Anwendung aus. Besucher der Webanwendung müssen beim Wechseln einer Seite nun jedoch erneut mit dem Server kommunizieren und die neue Seite muss erneut heruntergeladen werden. Das führt vor allem bei hohen Besucherzahlen zu Problemen, da der Server gleichzeitig viele Anfragen verarbeiten muss.   mehr ...

DSGVO - Auf der Suche nach einer Datenschutzerklärung?

Jedes Unternehmen sollte eine Datenschutzerklärung vorhalten. Auf dieser Seite finden Sie den Datenschutzerklärungs-Generator der Deutschen Gesellschaft für Datenschutz. Unsere Muster-Datenschutzerklärung wurde bereits an die Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung angepasst. Die Nutzung unseres Mustertexts bedeutet: Sie haben eine Sorge weniger und können sich auf Ihr Hauptgeschäft konzentrieren:

Sie müssen unsere Muster-Datenschutzerklärung nur anhand der folgenden Fragen personalisieren und sie Ihren Bedürfnissen anpassen.   mehr ...

Europas größter Software-Hersteller - SAP überzeugt mit Cloud-Geschäft

Europas größter Software-Hersteller SAP ist dank zunehmend besserer Geschäfte mit Mietsoftware über das Internet (Cloud) gut ins Jahr gestartet. Positiv überraschte vor allem die hohe Profitabilität in den ersten drei Monaten. Diese zog im Vergleich zum Vorjahr an, wie das wertvollste börsennotierte Unternehmen Deutschlands in Walldorf mitteilte. Hier hatten einige Analysten erneut mit einem leichten Rückgang gerechnet.   mehr ...

Ruum - Das kaum bekannte Projektmanagement-Tool von SAP

Ruum ist ein neues Projektmanagement-Tool, das etablierte Lösungen wie Slack oder Jira mit spannenden Features ergänzen soll. Erdacht wurde die Software von zwei SAP-Mitarbeitern.   mehr ...

 
 
Weiteres Spiegel: "Ein Sicherheitsrisiko weniger - Darum können Sie Adobes Flash-Player getrost deinstallieren."
Elektroniknet: "ERP-Trends 2018 - Warum ein gutes ERP-System zukünftig unsichtbar wird."
t3n: "Stockfotos waren gestern - Hier gibt‘s GIFs für den kommerziellen Einsatz."
t3n: "„Größter Leak der Geschichte“ - iOS-Quellcode geklaut und ins Netz gestellt."
Spiegel: "Sprachsynthesizer Lyrebird - Diese Software imitiert jede Stimme."
t3n: "WhatsApp Business - Messenger für Kleinunternehmen erreicht Deutschland."
Heise: "Weltweite IT-Ausgaben sollen 2018 um 4,5 Prozent wachsen."
Elektroniknet: "Betriebssysteme - Android "führend" - bei Sicherheitslücken."
Spiegel: "Intel-Sicherheitslücke - Wichtiges Update könnte Millionen Computer verlangsamen."
Elektroniknet: "Chaos-Computer-Club-Kongress - Die Grenzen der Freiheit."
Heise: "Thunderbird-Projekt stellt neue Entwickler ein."
ZD-Net: "iPhone X - Snowden kritisiert Freigabe von Face ID für Entwickler."
Elektronikpraxis: "IT-Sicherheit in Deutschland „auf hohem Niveau“ bedroht."
Heise: "Web Summit 2017 - BMW vernetzt sich mit Googles Assistant."
Heise: "CrossOver macht Windows-Programme unter Chrome OS lauffähig."
Golem: "Allianz Deutschland will 300 IT-Experten loswerden."
t3n: "Kostenloses Microsoft-Tool sagt dir, wie gut deine Website ist."
Internetworld: "Für 350 Millionen US-Dollar - SAP kauft Daten-Dienstleister Gigya."
Heise: "Linux-Distributionsfamilie Ubuntu 17.10 freigegeben."
Golem: "Bildbearbeitung - Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos."
Statista: "Beruf & Karriere - In Deutschland fehlen immer mehr MINT-Kräfte."
t3n: "Kundenfeedback - Das wahrscheinlich einfachste Webanalyse-Tool kommt von Hotjar."

Cloud Computing

Migration in die Cloud - Vorstände müssen noch überzeugt werden

CIO wissen um die Bedeutung der Cloud-Migration, in den restlichen Unternehmensteilen sieht das allerdings anders aus, wie eine Studie zeigt:

Wie die Studie zeigt, halten aktuell 56 Prozent das Thema Cloud-Migration für relevant. In den nächsten Jahren sollen es 74 Prozent werden. Für 80 Prozent der CIO gilt es schon heute als wichtiges Thema, dem entgegen stehen aber nur etwa 40 Prozent bei den anderen Vorständen der Unternehmen. Hier gilt es also noch, Überzeugungsarbeit zu leisten. Wichtige Argumente für einen Umstieg auf die Cloud seien vor allem Stabilität und Sicherheit. Als Herausforderungen werden Datensicherheit und -schutz genannt.   mehr ...

Bundescloud - Bundesverwaltung setzt auf Nextcloud

Der IT-Dienstleister der Bundesverwaltung, ITZ Bund, setzt für den Dateiaustausch auf Nextcloud. Genutzt werden kann der Dienst damit von etwa 300.000 Anwendern in der Verwaltung. Die Entscheidung fiel auf Nextcloud, weil es sich um eine Open-Source-Software handelt.   mehr ...

Kleine und mittlere Unternehmen nutzen vermehrt Cloud-Dienste

Die Nutzung sogenannter Cloud-Dienste in deutschen Unternehmen nimmt beständig zu, vor allem die kleinen und mittleren Unternehmen haben das Verfahren für sich entdeckt. Cloud-Computing zeichnet sich dadurch aus, dass Programme nicht mehr direkt auf Unternehmensrechnern laufen, sondern über das Internet aufgerufen werden. Auch Daten können so extern statt auf eigenen Servern gespeichert werden. Laut einer Erhebung von Bitkom Research nutzte 2016 insgesamt fast ein Drittel der Unternehmen in Deutschland Dienstleistungen aus der Public Cloud.   mehr ...

Infografik: Kleine und mittlere Unternehmen nutzen vermehrt Cloud-Dienste | Statista
 
Diese Infografik zeigt die Nutzung von Cloud-Diensten in Deutschland nach Unternehmensgröße
 
 

Browser

Webbrowser Chrome 66 mit Autoplay-Blocker und Passwort-Export

Chrome 66 blockiert Videos, die automatisch und viel zu laut losplärren und den Nutzer nerven. Außerdem misstraut der Browser ab sofort bestimmten Symantec-Zertifikaten und erlaubt den Export von Passwörtern:

Google hat damit begonnen, Version 66 von Chrome zu verteilen. Das Update stattet den Browser mit obligatorischen Verbesserungen aus und bereinigt zahlreiche Fehler. Die größte Änderung betrifft aber Autoplay-Inhalte, also Videos, die automatisch starten und Nutzer nerven. Chrome blockiert ab sofort startende Videos mit Ton. Eigentlich sollte diese Maßnahme bereits im Januar mit dem Erscheinen von Chrome 64 erfolgen, doch Google hatte seine Pläne verschoben. Videos, die ohne Ton starten, lässt Chrome weiterhin gewähren.   mehr ...

Zwei-Browser-Methode - So schützen Sie sich vor Überwachung im Netz

- Unternehmen verfolgen Nutzer über mehrere Seiten im Netz, um ihnen passende Werbung auszuspielen.

- Die Verwendung von zwei Browsern kann die Datensammelei begrenzen: Einer wird mit dem echten Namen verwendet, einer nur mit Pseudonymen.

- Die Methode ist aber kein Allheilmittel gegen Online-Tracking:

Facebook verliert die Kontrolle über seinen Datenschatz, eine Dating-App verrät Dritten, ob Nutzer HIV haben, und Hacker erbeuten 150 Millionen Nutzerdaten einer Fitness-App. Das sind nur die Schlagzeilen der vergangenen Tage. Kapitalistische Unternehmen und kriminelle Hacker wollen mit aller Macht Informationen über Nutzer sammeln - mal legal, mal illegal. Was also kann man tun, um sich und seine Daten zu schützen? Mit der Zwei-Browser-Methode können Sie immerhin die Zahl der Daten reduzieren, die Sie im Netz hinterlassen, und es den Überwachern schwerer machen.   mehr ...