Sie sind hier: Rudis Welt » Blogsite

Hier gibt es Empfehlungen zu interessanten Blogs, Kolumnen oder Kommentaren, die mir aus der Seele sprechen. Viel Spaß damit ...

Von Yannick Haan, TAZ: 'Erben in Deutschland - 20.000 Euro für alle: Die ungleiche Verteilung von Erbschaften ist unsozial, schadet aber auch der Idee der Leistungsgerechtigkeit. Ein Staatserbe für alle wäre die Lösung.'   mehr ...

Von Oleksiy Radynski, TAZ: 'Russland und Deutschland - Moskaus fossiler Faschismus: Die autokratischen Tendenzen in Russland sind auch ein Produkt des westlichen Hungers nach Öl und Gas. Deutschland hat da einen blinden Fleck.'   mehr ...

Von Ulrike Herrmann, TAZ: 'Kapitalismus und Klimaschutz - Schrumpfen statt Wachsen: Klimaschutz ist nur möglich, wenn Kapitalismus und Wachstum enden. Millionen Menschen werden sich beruflich umorientieren müssen.'   mehr ...

Von Anna Lehmann, TAZ: 'Union zum Ampel-Projekt - Kulturkampf ums Bürgergeld: Ein Kompromiss beim Bürgergeld scheint mit den Unionsparteien nicht möglich zu sein. Deren Argumente sind nicht nur falsch, sondern heuchlerisch.'   mehr ...

Von Julia Jäkel, Süddeutsche Zeitung: 'Twitter und unsere Zukunft - Stoppt Elon Musk: Twitter ist in den Händen eines Menschen, der sich schwertut, wahr von falsch zu unterscheiden. Es ist an uns allen, jetzt das Schlimmste zu verhindern.'   mehr ...

Von Matthias Naß, Zeit: 'Hamburg - Nichts gelernt? Kritische Infrastruktur darf nicht an Unternehmen aus autokratischen Ländern verkauft werden. Der Cosco-Einstieg beim Hamburger Hafen muss deshalb untersagt werden.'   mehr ...

Von Robert Roßmann, Süddeutsche Zeitung: 'Schon vergessen, Herr Merz? Der CDU-Vorsitzende relativiert die Fehler der Regierungen von Angela Merkel - ausgerechnet er, der ewige Merkel-Antipode.'   mehr ...

Von Uwe Jean Heuser, Zeit: 'Klimakrise - Rhetoriktricks gegen die Klimawende: Sie relativieren, sie polemisieren, sie sprechen verächtlich von der Umweltlobby: eine Verteidigung der Umwelt gegen heimliche Bremser und ihre stilistischen Kunststücke.'   mehr ...

Von Stefan Reinecke, TAZ: 'Wagenknecht-Auftritt im Bundestag - Schlimmer geht immer: Sahra Wagenknecht betreibt in ihrer Rede im Bundestag AfD-Rhetorik. Dass Teile der Linksfraktion applaudieren, zeigt deren Orientierungsverlust.'   mehr ...

Von Ulrike Herrmann, TAZ: 'Umgang mit explodierenden Strompreisen -Weg mit den Übergewinnen: Die exorbitanten Strompreise bescheren den Energieunternehmen leistungslose Extraprofite. Dieses Marktversagen ist seit 200 Jahren bekannt.'   mehr ...

Von Cornelius Pollmer, Süddeutsche Zeitung: 'Generationengerechtigkeit - Diese jungen Leute müssen exakt gar nichts: Mehr arbeiten, weniger fliegen, sozialer sein: Ständig sollen junge Menschen irgendwas besser machen. Das ist anmaßend - und es kehrt die Verhältnisse grotesk um.'   mehr ...

Von Dominic Johnson, TAZ: 'Expansion von Russland, China, SerbienDer Unruhesommer 2022: Im Krieg Russland–Ukraine ist kein Ende in Sicht. Dafür findet er Nachahmer in den Konflikten China–Taiwan und Serbien–Kosovo.'   mehr ...

Von Claus Hulverscheidt, Süddeutsche Zeitung: 'Globalisierung - Die Welt sollte Pelosi dankbar sein: Der Taiwan-Besuch der US-Politikerin stürzt die Weltwirtschaft in neue Tumulte, ist aber auch ein Augenöffner: Unternehmen und Politik müssen Globalisierung radikal neu denken.'   mehr ...

Von Hedwig Richter, Süddeutsche Zeitung: 'Gesellschaft - Was sich die SPD nicht zu sagen traut: Wer weniger als einen Privatjet hat, darf bitte nicht belastet werden: So klingt die neue deutsche Klassenkampfrhetorik. Vor allem die Sozialdemokraten haben den Schuss offenbar nicht gehört.'   mehr ...

Von Johann Osel, Süddeutsche Zeitung: 'Bayern - Die Verzwergung der CSU: Selten war die CSU so sehr Regionalpartei wie jetzt. Denn Parteichef Markus Söder hat nur eines im Sinn: die Landtagswahl 2023. Und der Landesvater wünscht Ruhe.'   mehr ...

Von Anja Krüger, TAZ: 'Forderungen nach längeren AKW-Laufzeiten - Atomkraft löst Energiekrise nicht: Die Debatte um die Verlängerung der AKW-Laufzeiten schwelt weiter. Dabei sollte auch der themenarmen FDP klar sein, dass Atomkraftwerke Teil des Problems sind.'   mehr ...

Von Christoph Butterwegge, Süddeutsche Zeitung: 'Armut und politische Repräsentanz - Arme im Abseits: Kein Geld, kein Ansehen, keine politische Repräsentation: Armut erreicht in Deutschland neue Rekorde.
Wen kümmert’s?'   mehr ...

Von Stefan Kornelius, Süddeutsche Zeitung: 'Die Ohnmacht der Europäer: Fassungslos verfolgen die friedliebenden Europäer, wie die russischen Aggressoren die Ukraine in Schutt und Asche legen – und wie Putin alle klassischen Regeln der Kriegsführung missachtet. Was kann diesen Mann noch stoppen?'   mehr ...

Von Dinah Riese, TAZ: 'Supreme Court kippt Recht auf Abtreibung - Eine Verletzung von Menschenrechten: Paragraf 219a und das Recht auf Abtreibung in den USA werden am selben Tag gekippt. Es macht klar: Frauenrechte sind nie endgültig gesichert.'   mehr ...

Von Georg Steinberger, FBDi: 'Warum Freiheit wichtiger ist als Freihandel: Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine und der menschengemachte Klimawandel beeinflussen die Weltordnung, die Globalisierung und die High-Tech-Industrie. Trotzdem ist die Wirtschaftselite des 21. Jahrhunderts bislang unfähig, eindeutig Position zu beziehen und geeint zu handeln.'   mehr ...

Von Hans W. Maull und Johannes Thimm, Zeit: 'G7 und Nato - Zwei Gipfel, die über die Zukunft der Demokratie entscheiden: Zeit zum Umsteuern: Um gegen China und Russland zu bestehen, müssen sich die liberalen Demokratien in Nordamerika, Europa und Asien-Pazifik zusammentun.'   mehr ...

Von Gilda Sahebi, TAZ: 'Defizite im GesundheitssystemKeinen Cent zu viel: Pa­ti­en­t:in­nen sollen heute wenig Kosten. Statt Heilung steht Profit im Vordergrund. Darüber sprechen will kaum jemand – aus Angst.'   mehr ...

Von Gerald Knaus, Süddeutsche Zeitung: 'Europäische Union -Wehe, es geht los: Beitrittsverhandlungen mit der Ukraine und anderen Ländern? Damit haben manche eher schlechte Erfahrungen gemacht. Man könnte die EU aber auch erweitern, ohne sie gleich zu erweitern.'   mehr ...

Von Lisa Hegemann, Zeit: 'Julian Assange - Ein verheerendes Zeichen: Die britische Regierung will Julian Assange an die USA ausliefern. Das ist dramatisch – und stellt demokratische Grundwerte infrage.'   mehr ...

Von Malte Kreuzfeldt, TAZ: 'Tankrabatt der Ampel-Koalition - Klappt gut und ist trotzdem falsch: Wider erwarten kommt der Tankrabatt bei den Au­to­fah­re­r*in­nen an. Klimapolitisch bleibt die Steuersenkung ein fatales Signal.'   mehr ...

Von Nikolaus Piper, Süddeutsche Zeitung: 'Deglobalisierung - Das Ende des Welthandels: Die Welt nach Putin werde eine ganz neue sein, heißt es, die Globalisierung sei am Ende. Aber viel wahrscheinlicher ist, dass die internationale Ordnung in unterschiedliche Blöcke zerfällt. Und das ist keine gute Aussicht.'   mehr ...

Von Benjamin Hindrichs, Zeit: 'Grunderbe - Reichtum ist nicht das Gegenteil von Armut : Die Idee ist einfach: Zum 18. Geburtstag gibt's 20.000 Euro vom Staat. Doch das Grunderbe würde Deutschland nicht gerechter machen: Armut ist erlernte Angst.'    mehr ...

Von Michael Thumann, Zeit: 'Bevölkerung in Russland - Das ist der Putin-Exodus: Während die meisten Russen den Krieg unterstützen, wandern viele, die das nicht tun, aus. Sie sind oft jung und gebildet. Mit ihnen verliert Russland seine Zukunft.'   mehr ...

Von Andrea Böhm, Zeit: 'Grüße aus dem Jemen: Der brutalste Krieg und die schlimmste humanitäre Krise finden nicht in der Ukraine statt. Welche Nachrichten – gute wie schlechte – gerade untergehen.'   mehr ...

Von Liana Fix, Zeit: 'Deutsche Russlandpolitik - Als Deutschland falsch abgebogen ist: Deutsche Russlandpolitiker wollten missliche Wahrheiten wie die Radikalisierung des Putin-Regimes nicht sehen. Sie hätten auf die osteuropäischen Nachbarn hören sollen.'   mehr ...

Von Fjodor Kraschenninikow, TAZ: 'Nach dem Krieg: Wenn Putin siegt: Der Kreml darf keine Chance haben, international wieder hoffähig zu werden, bevor die Machthaber in Moskau eine demokratische Umwandlung vollziehen.'   mehr ...

Von Süddeutsche Zeitung: 'Jürgen Habermas zur Ukraine - Krieg und Empörung: Schriller Ton, moralische Erpressung: Zum Meinungskampf zwischen ehemaligen Pazifisten, einer schockierten Öffentlichkeit und einem abwägenden Bundeskanzler nach dem Überfall auf die Ukraine.'   mehr ...

Von Rosa Burc, Zett: 'Kurdistan - Warum verurteilen wir den Krieg Russlands, aber nicht den der Türkei? Den russischen Angriffskrieg sanktionieren wir. Doch bombardiert unser Nato-Bündnispartner Türkei Kurd:innen, schauen wir lieber weg. Über westliche Doppelmoral.'   mehr ...

Von Marcel Fratzscher, Zeit: 'Wohlstand ist viel mehr als Vermögen und geringe Inflation: Friedrich Merz hat eine wichtige Debatte über Wohlstand angestoßen. Je nach Definition ist Deutschland aber eher einem Tiefpunkt als einem Höhepunkt nahe.'   mehr ...

Von Theo Sommer, Zeit: 'Krieg in Europa - Schon Kant beschrieb Machttypen wie Putin: Frieden ist kein Naturzustand, schrieb der Philosoph Immanuel Kant im Jahr 1795. Und nahm in seinem Traktat "Zum ewigen Frieden" vieles vorweg, was uns heute schockiert.'   mehr ...

Von Lenz Jacobsen, Zeit: 'Tesla taugt nicht als Vorbild: Der rasante Bau der Fabrik in Grünheide ist ein Triumph. Aber Energie- und Zeitenwende klappen nur, wenn das Land Tempo und demokratische Behäbigkeit neu ausbalanciert.'   mehr ...

Von Michail Chodorkowskij, Süddeutsche Zeitung: '"Wir gehen schnell auf Putins Ende zu": Wenn Putin in der Ukraine scheitere, werde er in der Heimat seine Macht verlieren, glaubt der ehemalige Oligarch Michail Chodorkowskij. Der Krieg sei ein enormer Fehler.'   mehr ...

Von Matthias Naß, Zeit: 'China und Russland - Gemeinsam die Weltordnung zerstören: Wladimir Putin konnte die Ukraine nur angreifen, weil China ihn deckt. Xi Jinping verfolgt ähnliche Ziele – und könnte über Taiwan herfallen wie Putin über die Ukraine.'   mehr ...

Von Mykola Rjabtschuk, Zeit: 'Russische Invasion - Die fatale Blindheit des Westens: Mykola Rjabtschuk ist einer der renommiertesten Intellektuellen der Ukraine. Er rechnet bitter ab mit dem Westen, der Russlands Großmachtstreben zu lange ignoriert habe.'   mehr ...

Von Wladimir Sorokin, Süddeutsche Zeitung: 'Wladimir Sorokin über den Kremlchef - Putin ist geliefert: Wie der russische Präsident von einem Hoffnungsträger zu einem Monster wurde. Und was ihn nun erwartet.'   mehr ...

Von Werner Bartens, Süddeutsche Zeitung: 'Von wegen "Fachkräftemangel" - Dieses System ist krank: Das Gesundheitswesen hat uns glimpflich durch die Pandemie gebracht? Falsch! Über den Profitwahnsinn in der Medizin und den hausgemachten Fachkräftemangel.   mehr ...