Sie sind hier: Rudis Welt » IT - Software

Apps / Handysoftware

Whatsapp-Ultimatum - Eilverfahren gegen Datenweitergabe an Facebook eingeleitet

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte will die Weiterleitung von Whatsapp-Daten an Facebook stoppen. Das soll möglichst schnell passieren:

Der Hamburgische Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar will eine "sofort vollziehbare Anordnung" gegen die Weitergabe von Whatsapp-Nutzerdaten an den Mutterkonzern Facebook erzwingen. Hintergrund seien die aktualisierten Nutzungsbedingungen und die Datenschutzrichtlinie von Whatsapp, teilte Caspar am 13. April mit. Er befürchte, "dass Whatsapp mit den neuen Bestimmungen neben den bereits bestehenden Austauschmöglichkeiten mit Facebook für die Bereiche Produktverbesserung, Analyse, Network/Security künftig weitere für Marketingzwecke und Direktwerbung schafft".   mehr ...

Spyware - Android-Malware gibt sich als Systemupdate aus

Das Sicherheitsunternehmen Zimperium warnt vor einer speziellen Art Android-Spyware, die sich als Systemupdate tarnt und entsprechende Benachrichtigungen anzeigt. Das geschieht wahrscheinlich, um einem Entdecken der betroffenen Opfer zu entgehen. Gefunden haben die Forscher den Trojaner, der einen vollständigen Zugriff auf das Gerät hat, laut der Ankündigung über die eigene Malware-Engine auf einem Gerät, das diese nutzt.   mehr ...

Randstad App - Schneller zur Impfung

Der Personalvermittler Randstad verschenkt eine App, damit die Pandemie bald endet. Die App soll laut Entwickler auch für eine große Anfragendichte geeignet sein.    mehr ...

 

Weiteres Heise: "Bundesländer nutzen Luca-App für Kontaktverfolgung."
SZ: "Covid-19 - Luca soll mit Corona-Warn-App abgestimmt werden."
Heise: "Digitaler Corona-Impfpass - IBM, Ubirch und fünf Blockchains."
Zeit: "Luca-App ist leider auch keine Lösung."
Golem: "Update der Corona-Warn-App bringt freiwillige Datenspende."
Heise: "Kampf um App-Läden - Gesetzesentwurf treibt Apple und Google auf die Barrikaden."
Golem: "Android warnt künftig aktiv vor geleakten Passwörtern."
Golem: "Android 12 - Endlich Android-Updates!"
Heise: "Gegen Apple und Google - Entwickler wollen offene Plattformen per Gesetz erwirken."
Zeit: "Twitter-Alternative - Parler ist wieder verfügbar."
Golem: "Apple überprüft Privacy-Label nur unzureichend."
Heise: "Messenger Signal - Server ächzen unter neuer Last."
Heise: "WhatsApp schiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln auf."
Heise: "Cluster-Erfassung - Neue App ermöglicht Corona-Tracing bei größeren Treffen."
SZ: "Messenger-Apps - Das Whatsapp-Beben."
FAZ: "Signal, Telegram, Threema - Aufwind für die Whatsapp-Alternativen."
Golem: "Messenger Signal kurzzeitig mit Neuanmeldungen überlastet."
Heise: "Welche Daten für Facebook? – Verwirrung bei WhatsApps neuer Datenschutzerklärung."
FAZ: "Telegram will kostenpflichtige Inhalte einführen."
FAZ: "Corona-App „Cluster Diary“ - Digitales Tagebuch zur Kontaktnachverfolgung ."
Heise: "CoraLibre - Die Corona-Warn-App ohne Google-Dienste."
Golem: "Überwachung - Moskauer Gesichtserkennung auf Telegram angeboten."
Golem: "Signal führt Gruppenanrufe ein."
Internetworld: "Social Commerce - WhatsApp rollt "Carts" weltweit aus."

Microsoft

Spracherkennung - Microsoft bietet beinahe 20 Milliarden Dollar für KI-Unternehmen

Nuance ist vor allem für seine Spracherkennungstechnologie bekannt. Für Microsoft wäre dies der zweitgrößte Zukauf in der Unternehmensgeschichte:

Der amerikanische IT-Konzern Microsoft bietet beinahe 20 Milliarden Dollar für das auf Künstliche Intelligenz spezialisierte Unternehmen Nuance Communications. Je Aktie würden 56 Dollar geboten, teilte Microsoft am Montag mit. Dies entspricht einem Aufschlag von ungefähr 23 Prozent auf den Schlusskurs von Nuance vom Freitag.   mehr ...

Windows und Office - Microsoft-Konten können künftig ohne Frist gekündigt werden

Bisher wurden Microsoft-Konten vor ihrer Löschung erst einmal eingefroren. Das soll sich mit einer neuen Service-Vereinbarung ändern:

Anfang April 2021 hat Microsoft Neuerungen bekanntgegeben, die Microsoft-Konten betreffen. Zwei größere Faktoren werden sich künftig ändern: Zum einen will Microsoft es Kunden ermöglichen, ihre Konten auch ohne 60-Tage-Frist direkt löschen zu können. Zum anderen wird noch einmal mehr verdeutlicht, dass bei Microsoft-Konten für Privatkunden andere Rechte und Pflichten gelten als bei Enterprise-Konten. Der neue Service-Vertrag tritt ab dem 15. Juni 2021 in Kraft.   mehr ...

Medien - Microsoft will Discord für 10 Milliarden US-Dollar übernehmen

Microsoft verhandelt angeblich mit Discord über eine Übernahme des Messengers, als Kaufpreis sind mehr als 10 Milliarden US-Dollar im Gespräch. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf ungenannte Personen, die mit den Verhandlungen vertraut seien. Noch seien die Gespräche aber in einer frühen Phase, ein Vertragsabschluss stehe nicht unmittelbar bevor. Discord ist vor allem bei Gamern beliebt, hat sich inzwischen aber auch als regulärer Messenger etabliert.   mehr ...

 


IT / Software

Verwaltung - Dortmund beschließt Open Source für die Stadtverwaltung

Der Rat der Stadt Dortmund hat sich für den priorisierten Einsatz von Open Source Software in der Stadtverwaltung entschieden:

Nachdem sich die Stadt München inzwischen wieder von der einstigen Vorreiterrolle beim Einsatz von Linux und freier Software verabschiedet hat und auf Microsoft-Software setzt, geht der Rat der Stadt Dortmund einen anderen Weg. Dort soll auf Verwaltungsebene künftig möglichst Open Source Software genutzt werden, wie es in dem Beschluss von vergangener Woche heißt, der nun online verfügbar ist. Zudem soll von der Verwaltung entwickelte oder zur Entwicklung beauftragte Software der Allgemeinheit zur Verfügung gestellt werden.   mehr ...

Kritik an Datenschutz - Bitkom fordert Zwangsnutzung von Corona-Apps

Der IT-Branchenverband Bitkom hat die Maßnahmen der Bundesregierung zur Bekämpfung der Coronapandemie scharf kritisiert. "Es ist beschämend, dass eine führende Technologienation wie Deutschland in der Pandemiebekämpfung vornehmlich auf jahrhundertealte Mittel setzt. Wir müssen den Instrumentenkasten weiter öffnen und sehr viel stärker digitale Tools einsetzen, um das Coronavirus einzudämmen", sagte Bitkom-Präsident Achim Berg am Dienstag. Zudem fordert er mehr Zwangsmaßnahmen statt freiwilliger Lösungen.   mehr ...

E-Personalausweis - Was der digitale Ausweis überhaupt kann

Den elektronischen Personalausweis mit seiner eID und der Online-Ausweisfunktion gibt es schon seit zehn Jahren. Doch benutzt wird der digitale Teil selten, weil kaum jemand weiß, was man damit machen kann.   mehr ...

 

Weiteres Heise: "Digitaler Impfpass - Telekom beteiligt sich an Ausschreibung."
Golem: "Pandemie-Software - "Kein Mensch braucht Sormas"."
Heise: "Studie - Open Source trägt 95 Milliarden Euro zur EU-Wirtschaftskraft bei."
Spiegel: "Zum Tode des Flash Players - Deine Updates werden fehlen."
Golem: "NortonLifeLock - Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira."
Internetworld: "Touchpoint - So wehren Sie sich gegen Produktpiraten im Web."
Heise: "Akademy 2020 - Neue Wege für KDE?"
Golem: "Fawkes soll vor Gesichtserkennung schützen."
Golem: "Google will Android Auto nützlicher machen."
Heise: "Angriff auf die Anonymität - Polnische Gesichtssuchmaschine PimEyes in der Kritik."
Heise: "Nichtrassistische Sprache - Abschied von Blacklist und Whitelist."
Heise: "Patchday - Adobe doktort weiter an Flash rum."
Golem: "Schwarz-Gruppe - Lidl und Kaufland stellen die Cloud für deutsche Unternehmen."
Golem: "IT-Sicherheitsgesetz - Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern."
Heise: "Internet - Mit Open Source groß im Geschäft."
Heise: "Mozilla veröffentlicht Report zu Videokonferenzdiensten."
Golem: "Antivirus - Avira von Investcorp aus Bahrain aufgekauft."
Heise: "Zoom bessert nach: Keine Meeting-IDs mehr in der Titelleiste."
Heise: "Skype jetzt auch mit Videomeetings ohne Account-Pflicht."
Spiegel: "Virtuelle Familientreffen - Mit diesen Programmen klappt der Video-Chat zu Ostern am besten."
Heise: "Software AG schwächelt bei Cloud- und Maschinensoftware."
Internetworld: "Daten, Multi-Streaming und Co - Bluetooth wird besser - und bleibt nicht besonders sicher."
chip.de: "MailStore Home: Emailbackup auf dem PC."
Golem: "Mitsubishi und NTT steigen bei Here ein."
Golem: "Deep Learning - BMW legt eigene KI-Algorithmen offen."
Heise: "Alibaba Cloud veröffentlicht Algorithmusplattform Alink als Open Source."
Heise: "Deutscher Zukunftspreis für Unternehmensberatung per Software."
Spiegel: "Archiv in der Arktis - GitHub legt Softwarecode für tausend Jahre auf Eis."
Golem: "Softbank - Wework entlässt Tausende Beschäftigte."
Spiegel: "Softwarefirma Teamviewer startet durchwachsen an der Börse."
Golem: "MPEG-Patente - ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage."

Browser

Abgesicherter Tor Browser steht zum Download bereit

Die Entwickler haben im anonymisierenden Tor Browser mehrere Sicherheitslücken geschlossen:

Wer im Internet Wert auf Privatsphäre legt, kommt am Tor Browser nicht vorbei. Nun ist eine abgesicherte Version verfügbar. Die aktuelle Tor-Browser-Version 10.0.14 setzt als Unterbau auf Firefox ESR 78.9.0 ESR. In dieser Ausgabe haben die Entwickler von Mozilla mehrere Sicherheitslücken geschlossen. Das Sicherheitsrisiko gilt als "hoch".   mehr ...

Chrome bekommt einfacher wechselbare Nutzerprofile

Google hat eine neue Funktion für seinen Chrome vorgestellt. Mit leichter auswählbaren Nutzerprofilen lässt sich der Browser künftig besser verwenden, wenn er von mehreren Personen an einem Rechner genutzt wird. Die Profile ermöglichen Zugriff auf eigene Lesezeichen sowie Designeinstellungen und lassen sich künftig direkt beim Start des Browsers auswählen.   mehr ...

Browser-Fingerprinting - Favicons als "Super-Cookies"

Mit dem Ende der Third-Party-Cookies kommt Browser-Fingerprinting wieder in Mode. Forscher haben eine neue Methode gefunden, Nutzer verdeckt zu identifizieren.   mehr ...

 


Computer- / Handysicherheit

Gefährliche Spam-Mails - Wer den meisten E-Müll bekommt

Unerwünschte E-Mails sind nicht bloß lästig, sondern können auch gefährlich werden. Aber wer kriegt eigentlich die meisten davon ab:

Mengenmäßig stehen beim Phishing die USA an vorderster Front, gefolgt von Japan und Indien. Auch bei Malware-Angriffen per E-Mail führen die USA, danach kommen Großbritannien und Australien. Deutschland ist nicht unter den zehn am stärksten betroffenen Ländern. Die meisten Spam-Versender machen sich nicht die Mühe, ihre Mails zu übersetzen, sondern verwenden eine englische Version. In Japan oder Brasilien überwiegen allerdings Spams in der Landessprache deutlich.   mehr ...

rC3 - Cory Doctorow warnt vor "digitalen Äquivalenten der Atombombe"

Frühe Cyberoptimisten haben den Hang zu Monopolen im Web übersehen, meint Cory Doctorow. Es gelte, "die befreiende Macht der Technologie" neu zu entdecken.   mehr ...

IT-Sicherheitsgesetz - Regierung beschließt Regeln für kritische Infrastruktur

Die Bundesregierung macht den Herstellern und Betreibern kritischer IT-Strukturen neue Vorgaben. Doch mit ihrem Vorgehen verärgert sie die Verbände.   mehr ...

 
 

Cloud Computing

Gaia-X-Initiative - Die Staats-Cloud kommt

Im Herbst soll die europäische Cloud Gaia-X starten. Die deutsche Wirtschaft hat Interesse. Trotzdem werden Amazon, Google und Microsoft wohl nur wenige Kunden verlieren – das zeigt eine F.A.Z.-Umfrage:

Er zählt zu den Prestigeprojekten von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU): der europäische Verbund für Daten- und Cloud-Dienste namens Gaia-X. „Ein zentrales Vorhaben“ sei dieser für die Innovationskraft der Wirtschaft, ein „Eckpfeiler einer starken Datenökonomie in Europa“, lobte Altmaier im vergangenen September, als nach gut einem Jahr der Vorarbeiten die entsprechende Organisation in Brüssel auf den Weg gebracht wurde. Die Plattform zur Speicherung und Verarbeitung von Daten ist der Versuch, den uneinholbaren scheinenden Vorsprung amerikanischer Internetplattformen zumindest zu verkürzen. Ihren Geschäftsmodellen soll ein Netzwerk entgegengesetzt werden, das unter anderem im Datenschutz auf hiesigen Standards beruht.   mehr ...

Für jede Abteilung ein eigener Amazon-Softwarekatalog

Im AWS Marketplace offerieren Drittanbieter eigene Software. Nun können Firmen für jedes interne Team einen eigenen Katalog zusammenstellen.   mehr ...

Europäische Cloud - Huawei und Amazon sind bei Gaia-X beteiligt

Das europäische Cloud-Projekt Gaia-X ist offen für jeden, der sich an die Vorgaben hält. Die Dienste werden zertifiziert.   mehr ...