Sie sind hier: Rudis Welt » Sport

DFB-Länderspiele

DFB-Elf gegen Frankreich - Grüße an die Ochsenabwehr

- Die deutsche Nationalmannschaft trennt sich in ihrem ersten Spiel nach dem WM-Desaster 0:0 von Weltmeister Frankreich.

- In den letzten 20 Minuten vergibt das Team von Joachim Löw einige gute Chancen.

- In dieser Phase erinnert wieder viel an den jahrelang einstudierten Ballbesitzfußball:

Am Donnerstag spielte die deutsche Nationalmannschaft erstmals wieder nach dem historischen Vorrunden-Aus bei der WM in Russland, 0:0 endete die Auftaktpartie der Nations League in München gegen Frankreich, den Weltmeister. Doch dieses 0:0 stand für mehr als nur ein Unentschieden. Die deutsche Mannschaft, die in den vergangenen Jahren für feinen, unabdingbar offensiven Ballbesitzfußball stand, sie trat an diesem Abend lange auf wie eine Truppe an Sicherheitsbeauftragten. Es war tatsächlich: eine erneuerte Elf.   mehr ...

Neuer Länderspiel-Wettbewerb - So funktioniert die Nations League

Der Neustart nach dem WM-Desaster beginnt für Joachim Löw und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gleich mit einem neuen Titelanlauf. In der Nations League geht es in der Gruppenphase gegen Frankreich und die Niederlande. Als Gruppensieger stünde das Finalturnier im kommenden Juni an, als Gruppenletzter müsste man aus dem Kreise der Besten in die Liga B absteigen.   mehr ...

Löws WM-Analyse - Ungenügende Korrekturen

Ein Assistenztrainer wird Scoutingchef. Der bisherige Scoutingchef arbeitet unter anderem Titel weiter. Zu einschneidenden Veränderungen sind die schwer geschlagene Nationalelf und der geschwächte Verband in ihrer WM-Analyse nicht in der Lage.   mehr ...

 


Sport News

Medienberichte - Mourinho akzeptiert nach Steuerdelikt offenbar einjährige Haftstrafe

3,3 Millionen Euro Steuern soll José Mourinho in seiner Zeit bei Real Madrid hinterzogen haben. Nun hat er sich offenbar mit den spanischen Behörden auf eine Haftstrafe geeinigt:

José Mourinho, Trainer des englischen Fußballklubs Manchester United, soll sich laut Informationen der Zeitung "El Mundo" auf einen Deal mit der spanischen Steuerbehörde geeinigt haben. Demnach soll der Portugiese bereit sein, zur Einstellung eines Steuerhinterziehungsverfahrens eine einjährige Haftstrafe zu akzeptieren. Dazu kommt eine Geldstrafe von insgesamt knapp zwei Millionen Euro.   mehr ...

Vermarktungserlöse - DFL verteilt Rekordsumme, FC Bayern bekommt am meisten

Die 36 Bundesligaklubs erhalten in dieser Saison von der DFL nach "Kicker"-Informationen die Rekordsumme von 1,117 Milliarden Euro. Diesen Betrag zahlt die Deutsche Fußball Liga aus der Vermarktung der nationalen Medien- und Sponsorenrechte an die Vereine aus, wie das Fachmagazin am Montag berichtet.   mehr ...

Übertragungsrechte - So sehen Sie die Bundesliga und Champions League im TV

306 Spiele in der Bundesliga, 138 in der Champions League: Und wer überträgt was? SPIEGEL ONLINE gibt einen Überblick, welche Partien im Bezahlfernsehen und welche im Free-TV zu sehen sind.   mehr ...

 

Weiteres Spiegel: "Testspiel gegen den HSV - Müller trifft zehn Jahre nach seinem Bayern-Debüt doppelt."
T-Online: "Leichtathletik-EM - 3000 m Hindernis: Gesa Krause holt Gold."
n-tv: "Leichtathletik-EM - Przybylko holt Hochsprung-Titel - Mihambo gewinnt EM-Gold im Weitsprung   me
Spiegel: "Leichtathletik in Berlin - Sprintstaffel rennt zu Bronze, Sechs-Meter-Show im Stabhochsprung."
SZ: "Leichtathletik-EM - Vier Frauen, vier Medaillen."
Spiegel: "Leichtathletik-EM - Gold und Silber - deutsche Speerwerfer feiern Doppelerfolg."
Spiegel: "Leichtathletik-EM - Lückenkemper läuft zu Silber über 100 Meter."
Golem: "Tokio 2020 - Teilnehmer authentifizieren sich per Gesichtserkennung."
Spiegel: "Sieg gegen Manchester United - Martínez trifft bei Kovacs Heimdebüt."
SZ: "2. Bundesliga - 1. FC Köln gewinnt sein erstes Zweitligaspiel."
SZ: "Bundesliga-Absteiger HSV startet mit Niederlage in seine erste Zweitliga-Saison."
Spox.com: "UEFA Champions League 2018/19 - So läuft die Aufteilung zwischen Sky und DAZN – Das Picking-System."
SZ: "Internationaler Fußball - Klopp kritisiert Ramos: "Rücksichtslos und brutal"."
Spiegel: "50+1-Regel - Hannovers Klubchef Kind klagt vor Landgericht."  SZ: "Mesut Özil - Rücktritt in drei Akten."
BR: "FC Bayern - Prestigesieg im Test gegen Paris."
Zeit: "50+1 - Martin Kind darf nicht Mehrheitseigner bei Hannover 96 werden."
Spiegel: "22 Jahre nach Steffi Graf - Angelique Kerber ist Wimbledon-Champion."
SZ: "Glücksspiel - So viel verwetten die Deutschen bei der WM."

Bundesliga Saison 2018/19 - 2. Spieltag

Bayern souverän, VfL überrascht, Werder jubelt spät - Fortuna holt ersten Punkt - Schalke verliert erneut

Am Sonntag holte Düsseldorf in Leipzig beim 1:1 den ersten Punkt. Am Abend kassierte Schalke die zweite Pleite der Saison - 0:2 gegen Hertha. Bayern München (3:0 in Stuttgart) und Wolfsburg (3:1 in Leverkusen) sind mit sechs Punkten perfekt aus den Startlöchern gekommen. Auch für Augsburg war gegen Gladbach mehr drin als ein 1:1. Hoffenheim drehte die Partie gegen Freiburg. Nürnberg holte im ersten Heimspiel nach dem Wiederaufstieg ein 1:1 gegen Mainz. Bremen gewann in Frankfurt in der sechsten Minute der Nachspielzeit:

Bayern München lieferte in Stuttgart am Samstagabend einen souveränen Auftritt ab. Der VfB hielt vor allem in der ersten Hälfte zwar leidenschaftlich dagegen, wirklich gefährlich werden konnten die Schwaben dem Rekordmeister, der mit Robben und Ribery (250. Bundesligaspiel!) begann, aber nie. Goretzkas erstes Pflichtspieltor für den FCB brach vor der Pause den Bann (37.). Nach dem Wechsel häuften sich die Bayern-Chancen. Lewandowski (62.), der damit in jedem Pflichtspiel unter Niko Kovac getroffen hat, und Müller (76.) stellten den 3:0-Endstand her. Gnabry feierte in der Schlussphase sein Debüt für die Bayern, die in der Bundesliga schon wieder an der Spitze stehen. Der VfB, der seine letzten acht Heimspiele gegen Bayern verloren hat, wartet nach der ersten Heimpleite unter Coach Tayfun Korkut noch auf den ersten Punktgewinn der Saison.   mehr ...

 


Europa League

Auslosung Gruppenphase - Leipzig erwischt ein pikantes Los

- RB Leipzig trifft in der Gruppenphase der Europa League unter anderem auf den FC Salzburg - beide Teams haben den gleichen Hauptgeldgeber.

- Leipzigs weitere Gegner sind Celtic Glasgow und Rosenborg Trondheim.

- Frankfurt trifft auf Lazio Rom, Olympique Marseille und Apollon Limassol.

- Bayer Leverkusen spielt gegen Ludogorets Rasgrad, AEK Larnaka und den FC Zürich.   mehr ...

RB schlägt Luhansk im Rückspiel mit 3:2 - Last-Minute-Elfmeter rettet Leipzig die Gruppenphase

RB Leipzig hat das dritte aufeinanderfolgende Ausscheiden einer deutschen Mannschaft in der Europa-League-Qualifikation in letzter Minute abgewendet. Nach dem 0:0 im Hinspiel schlugen die Sachsen im Rückspiel der Play-offs den ukrainischen Vertreter Sorja Luhansk in einem dramatischen Spiel mit 3:2 durch einen Elfmeter von Emil Forsberg in der 90. Minute. Somit zieht RB erstmals in der Vereinsgeschichte in die Gruppenphase der Europa League ein.   mehr ...

Kein Tor gegen zehn Ukrainer - Leipzig müht sich in Europa-League-Quali ab

Obwohl RB Leipzig 73 Minuten in Überzahl spielt, tut sich der Fußball-Bundesligist im Play-off-Hinspiel bei Sonja Lugansk schwer. Es mangelt vor allem an der Chancenverwertung. Die Ausgangslage für das Europa-League Rückspiel ist dennoch gut.   mehr ...

 
 

Championsleague 2018/2019

Champions-League-Gruppen - Deutsches Quartett im Losglück

Am Donnerstagabend wurden die acht Gruppen der Champions-League-Saison 2018/19 ausgelost. Die vier deutschen Teams haben allesamt machbare Staffeln zugelost bekommen. Die Bayern messen sich mit Benfica, Ajax und AEK Athen. Die Dortmunder bekommen es mit Atletico, Monaco und Brügge zu tun. Schalke freut sich auf die Duelle mit Lok Moskau, FC Porto und Galatasaray. Hoffenheim hat ManCity, Schachtar Donezk und Lyon vor der Brust. In Gruppe C treffen die Trainer Thomas Tuchel, Carlo Ancelotti und Jürgen Klopp aufeinander.   mehr ...

Salzburg verpasst Champions League zum elften Mal

Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg hat die erstmalige Qualifikation für die Gruppenphase der Champions League auch im elften Anlauf verpasst.   mehr ...

 

Weiteres SZ: " 3:1 gegen Liverpool - Real Madrid holt dritten Champions-League-Titel in Serie."

SZ: "Ronaldo schießt Real zum Champions-League-Sieg."


Doping - und seine Folgen

Spätestens seit dem McLaren-Report ist klar, dass unerlaubtes Doping auf dem Weg zu neuen Höhen ist. Es gibt weltweit keine klaren Regeln, geschweige denn angemessene Strafen für Dopingsünder. Erst wenn allen Sportlern klar wird, dass ein Erwischtwerden mit einem künftigen Berufsverbot gleichgesetzt werden kann, wird sich - vielleicht - etwas zum Besseren wenden.

Gleichzeitig müssen die internationalen Verbände wie IOC, FIFA, Leichtathletikverband u.a. enger und konsequent zusammenarbeiten und den Willen zeigen, gegen die Doping-Auswüchse massiv vorzugehen und nicht nur Lippenbekenntnisse zum Besten zu geben ...

 

Doping in der DDR - Denn sie wussten, was sie schluckten

Früher machte der Olympiasieger Christian Schenk Dopingaufklärer nieder, jetzt gibt er Doping zu. Das zeigt den Widerspruch, der den deutschen Sport bis heute begleitet:

Jetzt also auch Christian Schenk. Der ehemalige Zehnkämpfer war einst in den per Staatsplan verseuchten DDR-Sport eingespannt, er wusste damals schon über den Pharmamissbrauch Bescheid, wie er jetzt zugegeben hat. Er war sogar ein bisschen stolz, dass bei den Mahlzeiten irgendwann die Oral-Turinabol-Pillen auf seinem Teller lagen, die er wie Smarties futterte, denn: "Das bedeutete, dass ich in den Kader aufgenommen war, von dem besondere Leistung erwartet wurde." Und diese Leistung schaffte er dann auch, er wurde 1988 in Seoul Olympiasieger im Zehnkampf. Später gewann er EM-Gold und WM-Bronze für das wiedervereinigte Land; letztere Meriten habe er sauber errungen, beteuert Schenk. Gut, die Wirkung von Anabolika wie Turinabol, der klassische Schnellmacher des DDR-Sports, hält oft Jahre später an, das ist wissenschaftlich verbrieft. Aber mit solchen Kleinigkeiten hat sich der deutsche Sport nach der Wende nie großartig aufgehalten. Solange die Leistung stimmte, war alles gut. Und jetzt?   mehr ...

"Akt der puren Verzweiflung" - Sportverbände lehnen Beteiligung von Athleten an Dopingtests ab

Der Vorstoß des Deutschen Kanu-Verbands (DKV), der seine Topathleten an den Kosten für Dopingkontrollen beteiligen will, sorgt für massive Kritik. Die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada hält den Schritt für "ein falsches Signal". Auch andere Fachverbände lehnen eine solche Kostenbeteiligung ab.   mehr ...

Radsport - Freispruch trotz Überdosis

Der Rad-Weltverband legt die Dopingaffäre um Chris Froome kurz vor der Tour zu den Akten. Eine Affäre wird beendet, und viele Fragen bleiben offenrrain.   mehr ...

 

Zeit: "Paralympics ohne russische Athleten: Bei Olympia in Rio durften russische Sportler noch teilnehmen, bei den Paralympics aber nicht: Der

DFB-Pokal

2. Runde am 30./31. Oktober - Auslosung DFB-Pokal: Bayern trifft auf Rödinghausen, Gladbach gegen Bayer

Am Sonntagabend wurde im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund die zweite Runde des DFB-Pokals der Saison 2018/19 ausgelost. Meister FC Bayern muss beim SV Rödinghausen aus der Regionalliga West antreten, der sich in der 1. Runde gegen den Zweitligisten Dynamo Dresden mit 3:2 nach Verlängerung durchgesetzt hatte. Derweil trifft Borussia Mönchengladbach im heimischen Stadion auf Bayer Leverkusen.   mehr ...

 
 

Spiegel: "Bayerns Abgang im Pokalfinale - Sie können einfach nicht verlieren."


Sportverbände

Korruption bei der Fifa - Ein spektakulärer Prozess und seine Folgen

- Im Prozess zum Fußballsumpf der Weltverbandes Fifa muss der ehemalige brasilianische Verbandspräsident José Maria Marin für vier Jahre ins Gefängnis.

- Bei der Fifa braut sich aber noch mehr zusammen.

- Der Gegenwind gegen den Schweizer Präsidenten Gianni Infantino wird immer stärker; Unterstützung findet er fast nur noch in autokratischen Ecken der Welt:

Gut drei Jahre ist es her, dass die Fußball-Welt implodierte. Im Morgengrauen des 27. Mai 2015 betraten Polizisten das Züricher Luxushotel Baur du Lac, wo sich gerade Abgesandte auf den Wahlkongress des Weltverbandes Fifa vorbereiteten. Sieben hohe Funktionäre wurden festgenommen, ein paar andere waren nicht greifbar. Der Vorwurf unter anderem: Korruption, Bestechung und Geldwäsche. Es war der erste große Umsturz in der Kickerbranche - und es folgte der spektakulärste Prozess der Fußballgeschichte.   mehr ...

Weltverband droht seinen Gegnern - Fifa streicht dann mal die Korruption

Bestechung, Veruntreuung, Spielmanipulation, Urkundenfälschung - auf 58 Seiten listet die Fifa in ihrem überarbeiteten Ethik-Code Vergehen in der Welt des Fußballs auf. Korruption findet sich als expliziter Begriff nicht mehr in dem Dokument, das seit Sonntag Strafrahmen für alle Verstöße festlegt. "Die Fifa hat die Korruption offiziell ausgerottet. Alles, was es dazu brauchte, war nur den Löschknopf zu drücken", spottet die Nachrichtenagentur AP deshalb.   mehr ...

Sportler begehren auf - Fragwürdiges Werbeverbot

Das Verfahren des Bundeskartellamtes gegen den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und das Internationale Olympische Komitee (IOC) wegen des Verdachts missbräuchlicher Werbebeschränkungen zum Nachteil von Athleten zieht sich hin. Grund ist offenbar die mangelnde Bereitschaft der Monopol-Verbände, kompromissfähige Zugeständnisse zu machen. So hat die Behörde in Bonn der F.A.Z. bestätigt, dass sie Ende Juli an alle olympischen Spitzensportverbände einen „Auskunftsbeschluss“ versandt hat.   mehr ...

 


Fußball-WM 2018 - Russland

Sieg gegen Kroatien - Frankreich ist Weltmeister

Ein umstrittenes Eigentor, ein Elfmeter nach Videobeweis - und ein kurioser Torwartfehler: Frankreich hat ein spektakuläres WM-Endspiel gegen Kroatien gewonnen. Es ist der größte Erfolg der Équipe Tricolore seit 1998:

Frankreich hat das WM-Finale gegen Kroatien 4:2 (2:1) gewonnen. In einer spektakulären Partie mit zahlreichen strittigen Szenen trafen Mario Mandzukic mit einem Eigentor (18. Minute), Antoine Griezmann per Handelfmeter (38.) sowie Paul Pogba (59.) und Kylian Mbappé (65.) für Frankreich. Ivan Perisic (28.) und Mandzukic, der einen krassen Torwartfehler nutzte (69.), waren für Kroatien erfolgreich.   mehr ...

Historisch - Belgien schlägt England und holt WM-Bronze

Belgien setzt sich im Spiel um Platz drei gegen England durch und feiert damit den größten Erfolg der Verbandsgeschichte. Die "Three Lions" enttäuschen zum Abschluss – einer darf trotzdem noch auf einen Titel hoffen:

Sie waren beide so nah dran am großen Finale: Erst in der Verlängerung scheiterten die Engländer im WM-Halbfinale an Kroatien (1:2). Für die ambitionierten Belgier war gegen Frankreich nach einer knappen 0:1-Niederlage Schluss. So blieb beiden Nationen nur das ungeliebte Spiel um Platz drei in St. Petersburg.   mehr ...

 
 

Aufstieg - Relegation

Playoffs in der Regionalliga - 1860 steigt in die dritte Liga auf - Spielabbruch in Mannheim

Die Rückkehr in den Profifußball ist geglückt: 1860 München und Energie Cottbus spielen künftig in der dritten Liga. Das Aufstiegsspiel in Mannheim wurde wegen Fan-Ausschreitungen abgebrochen:

Der TSV 1860 München kehrt zurück in den Profifußball und spielt ab der kommenden Saison in der dritten Liga. Der Meister der Regionalliga Bayern setzte sich im Playoff-Entscheidungsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken durch.

Der FC Energie Cottbus wird einer von Münchens kommenden Drittliga-Gegnern sein. Das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz setzte sich nach Hin- und Rückspiel souverän gegen den Regionalliga-Nord-Meister aus Flensburg durch. Cottbus spielte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 in der Bundesliga, im Jahr 2016 stieg der Klub aus der dritten Liga ab.

Das Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die dritte Liga zwischen Waldhof Mannheim und Uerdingen ist beim Stand von 2:1 für den KFC abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt waren 82 Minuten gespielt. Grund für den Abbruch waren Rauchbomben und Böller aus dem Waldhof-Fanblock. Auch wenn eine offizielle Bestätigung durch den DFB noch aussteht: Uerdingen wird wohl in die dritte Liga aufsteigen.   mehr ...

Relegation gegen Aue - Karlsruhe verpasst Aufstieg in zweite Liga

Der Karlsruher SC bleibt mindestens ein weiteres Jahr drittklassig: Im Relegations-Rückspiel unterlag der Klub dem FC Erzgebirge Aue. Die Gastgeber konnten sich vor allem bei Sören Bertram bedanken.   mehr ...

Braunschweig stürzt in die 3. Liga, Aue in der Relegation - Düsseldorf ist Meister

Spannung pur zum Finale: Düsseldorf sichert sich im Endspiel um Platz eins in Nürnberg durch ein 3:2 die Meisterschaft. Im Keller erwischte es dramatisch die Braunschweiger, die in Kiel mit 2:6 baden gingen und direkt absteigen. Aue geht nach dem 0:1 in Darmstadt in die Relegation gegen Karlsruhe. Fürth spielte beim Abstiegsshowdown in Heidenheim 1:1 und schafft wie der FCH und Dresden trotz des 0:1 gegen Union den Klassenerhalt.    mehr ...

 


Bundesliga 2017/18 - 34. Spieltag

Stuttgart siegt in München und ist Siebter - HSV steigt erstmals ab - BVB zittert sich in Königsklasse

Die 55. Bundesliga-Saison endet mit dem erstmaligen Abstieg des Gründungsmitglieds Hamburger SV. Die Hanseaten gewannen zwar gegen Gladbach, doch aufgrund des Wolfsburger 4:1-Sieges gegen Absteiger Köln bleibt die Titz-Elf auf Platz 17 stehen. Der VfL indes geht wie in der vergangenen Spielzeit in die Relegation, Freiburg rettet sich durch das 2:0 gegen Augsburg. Dortmund hat sich trotz des 1:3 bei der TSG Hoffenheim in die Königsklasse gezittert - nur wegen der Tordifferenz bleibt die Stöger-Elf Vierter. Bayer und Leipzig spielen Europa League, Stuttgart darf als Überraschungssieger in München und Siebter ebenso von Europa träumen:

HSV siegt und steigt ab - Chaos am Spielende: Der Hamburger SV ist nach 55 Jahren abgestiegen. Das Gründungsmitglied der Bundesliga muss trotz des 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach den bitteren Gang ins Unterhaus antreten. Dabei begann die Partie für die Hanseaten recht verheißungsvoll - die Titz-Elf spielte munter nach vorne und bekam nach einer VAR-Entscheidung einen Handelfmeter zugesprochen. Hunt schnappte sich den Ball und drosch ihn zum vielumjubelten Führungstor in die Maschen. Der Dino hatte alles im Griff und doch mussten die Hamburger den Ausgleich hinnehmen - Drmic vollendete einen mustergültigen Konter zum 1:1-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn drängte der HSV energisch auf die erneute Führung, doch mehrmals vereitelte Keeper Sommer den Hamburger Jubelschrei. Bei einem Konter über Wendt rettete Sakai auf der Linie, die Überprüfung per Video-Schiedsrichter ergab kein Handspiel. Kurz darauf machte Holtby per Linksschuss das 2:1 für die Titz-Elf, so dass das Hoffen, auch nach Woods Ampelkarte, von Neuem begann. Angesichts des Ergebnisses in Wolfsburg genügte der Heimsieg des HSV aber nicht.

Wolfsburg besiegt Köln und muss erneut in die Relegation: Wolfsburg muss trotz des 4:1 gegen den schon als Absteiger feststehenden 1. FC Köln wie in der vergangenen Saison in die Relegation. Damals hieß der Gegner Braunschweig, diesmal geht es gegen Holstein Kiel in die Verlängerung. Die Wölfe erwischten einen Blitzstart, noch keine Minute war gespielt, da zappelte der Ball im Netz des FC-Kastens. Guilavogui hatte von der Strafraumkante abgezogen und rechts unten getroffen. Als Brekalo eine Riesenchance zum 2:0 vor dem leeren Tor versiebte, begannen die Nerven der Wölfe zu flattern. Zudem agierten die Kölner nach dem frühen Rückstand auf Augenhöhe und kamen durch ein Traumtor von Hector zum verdienten Ausgleich. Der Nationalspieler nahm den Ball in der Drehung gekonnt mit und chippte ihn aus spitzem Winkel ins VfL-Tor. In Hälfte zwei erhöhten die Niedersachsen die Schlagzahl, kamen allerdings nach einem Konter zum 2:1. Malli bediente Origi und die Liverpool-Leihgabe musste den Ball nur noch über die Linie schieben. War der Widerstand des FC damit gebrochen? Mitnichten! Die Ruthenbeck-Elf versuchte weiter, sich mit einem Zähler beim VfL zu verabschieden, doch die Labbadia-Elf machte durch Knoche das vorentscheidende 3:1, Brekalo besorgte den 4:1-Endstand. Das reichte für die Relegation.   mehr ...

 


Olympia Pyeongchang

Olympische Fernsehspiele

- Olympia geht zu Ende und es bleibt der Eindruck, dass Südkorea als Gastgeber zwar bemüht war, aber nicht immer begeisterungsfähig.

- Einige Sportarten fanden beinahe ohne Zuschauer statt.

- Das liegt daran, dass vieles für den europäischen Fernsehmarkt gemacht war, nicht aber für die Zuschauer aus dem Gastgeberland.   mehr ...

Medaillenspiegel - 14 Gold, zehn Silber, sieben Bronze

- Im Medaillenspiegel belegt die deutsche Olympia-Mannschaft Platz zwei hinter Norwegen. Platz drei geht an Kanada, vor den USA.

- Damit waren die Winterspiele in Pyeongchang die besten der Geschichte für deutsche Olympiamannschaften.

- Hier geht es zum abschließenden Medaillenspiegel.

Durch die letzte Entscheidung bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang ist Deutschland noch von Norwegen im Medaillenspiegel überholt worden. Langläuferin Marit Björgen sicherte am Sonntag über 30 Kilometer das 14. Gold für Norwegen, so viele hat auch das deutsche Team nach dem Viererbob-Triumph von der Crew um Pilot Francesco Friedrich.   mehr ...

 

Weiteres Kicker: "DEB-Team unterliegt OAR erst in der Verlängerung - Historisches Silber: 55 Sekunden fehlten zum Gold."

FAZ: "Viererbob - Friedrich holt historisches Gold-Double."

SZ: "Deutsche Biathlon-Staffel läuft zu Bronze."

Sportschau: "Nächster russischer Dopingfall bei Olympia."

Zeit: "Der Medaillenspiegel trügt."

Spiegel: "Teamgold in der Kombination - Die Nordischen Dominierer."

n-tv: "Weltmeister Schweden ist besiegt - Eishockey-Team gelingt Halbfinal-Sensation."

SZ: "Deutscher Zweier-Bob rast zu Gold."

SZ: "Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze."

Spiegel: "Deutsche Olympioniken - Wie viel Geld gibt's für Gold?"

Spiegel: "Deutschland und Kanada feiern Doppelgold im Zweierbob. Skispringer Andreas Wellinger gewinnt seine dritte Medaille."

"Olympische Spiele: Aufstand der Freiwilligen."

SZ: "Fourcade siegt im Fotofinish vor Schempp."

Spiegel: "Lölling gewinnt Silber im Skeleton."

FAZ: Wellinger kommt an Stoch nicht vorbei."

FAZ: "Neuntes Olympia-Gold für Deutschland - Rodel-Staffel ist nicht zu schlagen."

Spiegel: "Paarlauf-Gold für Savchenko und Massot - Im Tränenmeer des Glücks  

Eurosport: "Laura Dahlmeier holt Bronze im Einzel - Sensationssieg für Hanna Öberg."

Spiegel: "Gold und Bronze für deutsche Doppelsitzer - Wendl und Arlt rodeln zu Olympiasieg."

SZ: "Kombinierer Frenzel sprintet zu Gold."

SZ: "Natalie Geisenberger - Einfach den Schlitten fliegen lassen."

Tagesschau: "Gold für Dahlmeier auch in der Verfolgung."

Spiegel: "Verfolgung - Doll gewinnt Bronze bei Fourcade-Sieg

Sportschau: "Skispringen Frauen - Althaus holt Silber von der Normalschanze."

Tagesschau: "Biathlet Peiffer gewinnt Gold im Sprint."

RP-Online: "Loch verpasst Medaille - Ludwig holt Bronze."

Spiegel: "Olympiasieger Wellinger - Fassungslos glücklich."

n-tv: "Erste deutsche Olympia-Medaille - Biathlon-Königin Dahlmeier sprintet zu Gold."