Sie sind hier: Rudis Welt » Sport

Championsleague 2018/2019 - Achtelfinale

Otamendi und Fernandinho im Rückspiel gesperrt - Zwei Strafstöße, eine Ampelkarte und ein böses Schalker Erwachen

Der FC Schalke 04 verlor das Achtelfinalhinspiel gegen das favorisierte Manchester City im Schlussspurt mit 2:3. Nach zwei verwandelten Strafstößen führte S04 zur Pause mit 2:1. Obwohl die Citizens am Ende nach einer Ampelkarte gegen Otamendi nur noch zu zehnt agierten, schlug der englische Meister noch einmal eiskalt zu und gewann die Partie spät:

Schalkes Trainer Domenico Tedesco tauschte im Vergleich zum 0:0 gegen Freiburg in der Bundesliga viermal - und setzte auf seine sehr defensive Ausrichtung: Statt Mascarell (3. Gelbe Karte) sowie den drei Offensivakteuren Harit, Matondo und Kutucu (alle Bank) begannen Bruma, Caligiuri, Bentaleb und Mendyl.

ManCity Coach Josep Guardiola, der am vergangenen Wochenende im FA Cup beim 4:1 bei Newport County stark auf Rotation gesetzt hatte, nahm im Vergleich zum beeindruckenden 6:0-Erfolg gegen den FC Chelsea im letzten Premier-League-Spiel am 10. Februar einen Wechsel vor: Statt Zinchenko (Bank) begann Silva.   mehr ...

Bayern bringt Anfield zum Schweigen

You'll never walk alone, sangen sie also an der Anfield Road, die Fußballhymne schlechthin, zelebriert von fast 50 000 Kehlen - aber das war ja keine Überraschung gewesen für die Spieler des FC Bayern. Sie schienen das sogar ein bisschen zu genießen, besonders Mats Hummels konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen. Die Überraschung kam dann bald nach dem Anpfiff.

Vertauschte Rollen also, und der Grund dafür war: Respekt. Das war wahrscheinlich die wichtigste Botschaft dieses Spiels aus Münchner Sicht: dass der FC Bayern sich in Liverpool eine Menge Respekt zurückerarbeitet hat, nachdem ja einiges immer wieder aufs Neue schiefgegangen war in den vergangenen Wochen, vor allem das konsequente Verteidigen. Aber diesmal: "Taktisch gut eingestellt, klasse gemacht, mental 90 Minuten richtig da", lobte der Trainer Niko Kovac hinterher. Und auch nicht ganz unwichtig ist natürlich das Ergebnis: ein 0:0, das den Bayern alle Möglichkeiten offen hält, das Viertelfinale zu erreichen. Oder, wie Jürgen Klopp es zusammenfasste, der Trainer des FC Liverpool: "Kein Scheiß-Ergebnis, steht immer noch 0:0, weiter geht's".   mehr ...

Dortmund geht bei den Spurs unter - Real bestraft Ajax

Borussia Dortmund hat auch das vierte Pflichtspiel in Folge nicht gewinnen können. Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League unterlag der Bundesliga-Tabellenführer mit 0:3 bei Tottenham Hotspur und hat damit wohl nur noch geringe Chancen auf das Viertelfinale. Im Parallelspiel setzte sich Real Madrid sehr schmeichelhaft bei Ajax Amsterdam durch.   mehr ...

PSG gewinnt - Pogba fliegt - Roma jubelt

Der Auftakt in die Achtelfinal-Hinspiele in der Champions League nahm einen langen Anlauf, ehe Paris St. Germain bei Manchester United aufdrehte und Ole Gunnar Solskjaer seine erste Niederlage beibrachte. Der FC Porto kassierte bei der Roma eine verdiente Niederlage.   mehr ...

 

Weiteres Kicker: "Abschluss der Vorrunde in der Champions League: Aus für die TSG - FCB nach Spektakel in Amsterdam Gruppensieger."

SZ: "Doppelpack Guerreiro - Dortmund ist Gruppensieger."

SZ: "Schalke und BVB ziehen ins Achtelfinale ein."

Kicker: "Bayern stürmen ins Achtelfinale - Hoffenheim verliert."

Kicker: "Bayern siegt glanzlos - TSG wendet Aus in Unterzahl ab."

Kicker: "Schalke feiert - BVB kassiert erste Niederlage."

Kicker: "BVB düpiert Atletico - S04 verzweifelt mit Beigeschmack."

Kicker: "Hoffenheim macht's dramatisch - FCB besteht in Athen."

Kicker: "BVB siegt souverän - S04 feiert spät."

Kicker: "Dämpfer für Bayern - Spätes Unglück für die TSG."

Spiegel: "Sanches trifft nach Traumkombination - Bayern schlägt Benfica."

Kicker: "Duseltor rettet den BVB - Pechvogel Naldo."

Kicker: "Champions-League-Gruppen - Deutsches Quartett im Losglück."

SZ: "Salzburg verpasst Champions League zum elften Mal."

SZ: " 3:1 gegen Liverpool - Real Madrid holt dritten Champions-League-Titel in Serie."

SZ: "Ronaldo schießt Real zum Champions-League-Sieg."


Bundesliga Saison 2018/19 - 22. Spieltag

VfB und 96 verlieren, Pizarros Sternstunde - Dortmund patzt in Nürnberg - Leverkusen ist Fünfter

Am Montag kam Dortmund in Nürnberg nicht über eine Nullnummer hinaus. Am Sonntag teilten sich Frankfurt und Gladbach beim 1:1 die Punkte. Anschließend feierte Leverkusen ein letztlich souveränes 2:0 gegen Düsseldorf. Stuttgart musste sich gegen Leipzig 1:3 geschlagen geben. Hoffenheim ließ Hannover nicht den Hauch einer Chance und machte es beim 3:0 noch gnädig. Schalke spielte gegen Freiburg lange in Unterzahl und holte ein 0:0. Wolfsburg jubelte beim 3:0 gegen Mainz und träumt von Europa. Hertha gab im Abendspiel gegen Bremen einen Dreier noch her. Zum Auftakt des 22. Spieltags siegte der FC Bayern in Augsburg knapp:

Borussia Dortmund büßt im Titelrennen mit dem FC Bayern weiter Punkte ein. Der Spitzenreiter kam am Montagabend zum Abschluss des 22. Spieltags beim Tabellenletzten 1. FC Nürnberg nicht über ein 0:0 hinaus. Der Vorsprung des BVB auf den Rekordmeister aus München beträgt damit nur noch drei Zähler. Die Mannschaft von Trainer Lucien Favre bleibt im fünften Pflichtspiel in Serie ohne Sieg:

Zakaria belohnt die Gladbacher - Fünftes Frankfurter Remis: Eintracht Frankfurt hat im ersten Sonntags-Duell gegen den Tabellendritten Mönchengladbach in der Schlussphase ein 1:1 hinnehmen müssen - und spielt damit zum fünften Mal in Folge unentschieden. Kurz vor der Pause hatte Mittelfeldrenner da Costa mit viel Entschlossenheit die Hessen in Front geschossen, doch die Gladbacher jubelten verdient über Zakarias Ausgleichstreffer. Durch das späte Remis verhindern die Borussen zwei Liga-Niederlagen am Stück - was in dieser Saison eine Premiere gewesen wäre. Frankfurt dagegen muss Platz fünf an Wolfsburg abgeben und ist nur noch Siebter. Dass es nur bei einem Tor für die Fohlen blieb, lag vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung der Gladbacher, die im ersten Abschnitt durch Hazard und vor allem Zakaria in Führung hätten gehen müssen. In Hälfte zwei wurde das Spiel flotter und es gab Chancen auf beiden Seiten, allerdings besaßen auch hier wieder die Fohlen die besseren. Eine davon nutzte Zakaria in der Schlussphase, als der Schweizer aus 17 Metern flach einschoss.

Havertz und Bailey schießen Leverkusen auf Platz fünf: Nach dem 22. Spieltag ist Bayer Leverkusen auf dem 5. Platz angekommen. Der Werksklub feierte mit dem 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf den vierten Liga-Sieg in Serie und schiebt sich so auf die Europapokalplätze vor. Havertz brachte die Bosz-Elf, bei der Bellarabi früh verletzt vom Feld musste, mit einer technisch anspruchsvollen Direktabnahme in Führung, Bailey staubte nach einer Drobny-Parade (der Tscheche ersetzte den grippe-kranken Rensing) vorentscheidend ab. Die Düsseldorfer agierten lange Zeit mutig und suchten den Weg nach vorne, doch das Offensivspiel der Leverkusener wirkte insgesamt gefährlicher.

Dank eines 3:2-Erfolgs beim FC Augsburg verkürzte der FC Bayern den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund vorerst auf zwei Punkte. Nach zweimaligem Rückstand, darunter ein Eigentor nach zwölf Sekunden, drehten die Münchner die Partie letztlich kurz vor und kurz nach der Halbzeit

Stuttgart lange auf Augenhöhe - Sabitzers Gefühl entscheidet: im Spiel eins nach der Trennung von Sportvorstand Reschke gegen RB Leipzig eine bittere Niederlage. Die Schwaben mussten einem frühen Schock durch Poulsen einstecken, doch die Weinzierl-Elf raffte sich schnell auf und kam durch einen "Kann-Elfmeter" (nach Videobeweis) zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt agierten beide Mannschaften auf Augenhöhe, Stuttgart hatte das 2:1 auf dem Fuß, doch dann klingelte es im eigenen Kasten: Sabitzers Freistoß schlug perfekt im Kasten von VfB-Keeper Zieler ein, Poulsen erhöhte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1-Endstand für die Sachsen.   mehr ...

 


Sport News

Biathlon - Deutsche Damen feiern Doppelsieg in Soldier Hollow

Von Platz sieben auf Platz eins: Denise Herrmann hat das letzte Verfolgungsrennen vor der Biathlon-WM gewonnen. Als Zweite sorgte Franziska Hildebrand für den größten deutschen Erfolg seit zwei Jahren:

Dabei starteten die beiden deutschen Biathletinnen nach dem Sprint eine Aufholjagd. Im Rennen am Vortag war Herrmann noch als Siebte ins Ziel gekommen. Hildebrand startete als Dritte in die Verfolgung. Die nach dem Sprint führende Norwegerin Marte Olsbu Roeiseland rutschte noch auf Platz vier.   mehr ...

Alpine Ski-WM - „Auf alle Fälle Silber“

Viktoria Rebensburg holt im Riesenslalom die erlösende Medaille bei der alpinen Ski-WM. Zunächst fällt die Freude aber zaghaft aus. Denn bis Sekunden vor dem Ziel sah es nach Gold aus.   mehr ...

Rund vier Jahre vor Heim-WM: 3:1 gegen Japan - Katar erstmals Asienmeister

Katar hat überraschend die Fußball-Asienmeisterschaften gewonnen. Durch einen 3:1 (2:0)-Sieg gegen Japan sicherten sich die Kataris zum ersten Mal in der Geschichte den Titel bei den Kontinentalmeisterschaften.   mehr ...

 

Weiteres SZ: "Ski alpin - Sensation in Kitzbühel: Josef Ferstl gewinnt den Super-G."
Spiegel: "Steuerhinterziehung - Mourinho akzeptiert Bewährungsstrafe."
SZ: ""Es ist traumhaft" - Dahlmeier gewinnt in Antholz."
SZ: "Handball-WM - Die Halle verstummt - und Deutschland weint."
Spiegel: "Steuerhinterziehung - Ronaldo akzeptiert Bewährungsstrafe - und muss knapp 19 Millionen Euro zahlen."
Spiegel: "Biathlon-Weltcup - Erster Weltcupsieg für Preuß - Dahlmeier wird Letzte."
Spiegel: ""Großer Fehler der Jury, den Anlauf nicht zu verkürzen" - Schwerer Sturz von Siegel überschattet Sieg der DSV-Springer."
Spiegel: "Biathlon-Damenstaffel verpasst mit Dahlmeier ersten Saisonsieg."
Spiegel: "Biathlon-Weltcup in Ruhpolding - Deutsche Männer-Staffel jubelt, Rösch will "ballern"."
Spiegel: "Ski alpin: Neunter Sieg in Adelboden - Hirscher schreibt Alpin-Geschichte."
Spiegel: "Weltcup in Oberhof - Deutsche Biathlon-Staffel vergibt Siegchance am letzten Schießstand."
Spiegel: "Biathlon in Oberhof - Arnd Peiffer nach packendem Schlusssprint Zweiter."
Sportschau: "Viertes Springen der Vierschanzentournee - Kobayashi gewinnt Vierschanzentournee mit viertem Sieg."
Spiegel: "Große Geste beim Biathlon - Doll schenkt Bjørndalen und Domratschewa zum Abschied einen Podiumsplatz."
Spiegel: "Biathlon-Weltcup - Dahlmeier feiert ein fulminantes Comeback."
Sportschau: "Weltcup in Hochfilzen - Peiffer und Doll retten Biathlon-Quartett Platz drei."
Sportschau: "Biathlon-Weltcup - Fourcade gewinnt Verfolgung in Hochfilzen, Peiffer Zweiter."
Spiegel: "Biathlon-Weltcup - Kühn auf dem Weg zum ersten Sieg - dann kam Fourcade."
Spiegel: "Nach Fan-Protesten - Auch die zweite Liga schafft Montagsspiele ab."

Europa League - Zwischenrunde

Wildes Spiel - Eintracht vergibt noch bessere Ausgangslage

Eintracht Frankfurt darf aufs Europa-League-Achtelfinale hoffen - in einem wilden Hinspiel bei Donezk war sogar mehr drin als das 2:2. RB Salzburg kassierte in Brügge trotz Junuzovic-Glanzstück die erste Saisonniederlage, Chelsea und Neapel fuhren Auswärtssiege ein.   mehr ...

Bayer bleibt torlos - Baryssau überrascht Arsenal

Bayer Leverkusen startete am Donnerstagabend in die Zwischenrunde der Europa League mit einer Nullnummer am Schwarzen Meer beim russischen Vertreter FK Krasnodar. Eine Überraschung gab es in Weißrussland: BATE Baryssau schlug den FC Arsenal! Inter Mailand wurde seiner Favoritenrolle bei Rapid Wien gerecht. Der FC Sevilla (Titelträger 2014, 2015 und 2016) gewann in Rom bei Lazio. Galatasaray Istanbul musste sich Benfica Lissabon beugen.   mehr ...

 
 

Sportverbände

Uefa-Sitzung - Leise gegen Infantino

Präsident Ceferin wird bestätigt. DFB-Präsident Grindel bleibt als Vertreter der Uefa im Fifa-Council. Und PSG-Präsident Nasser al-Khelaifi sitzt künftig in der Uefa-Exekutive.Zusammen wollen sie in die vorsichtige Offensive gegen die Fifa:

Der europäische Fußballverband (Uefa) ist im Machtspiel mit der Weltorganisation Fifa und deren Präsidenten Gianni Infantino in die Offensive gegangen – allerdings nur mit einem naheliegenden Plan. Das WM-Turnier im Jahr 2030 soll in Europa stattfinden. „Wir werden alles tun, um die Weltmeisterschaft 2030 auf unseren Kontinent zu bringen“, sagte Uefa-Chef Aleksander Ceferin während Uefa-Kongresses am Donnerstag in Rom. Zuvor war der 51 Jahre alte Slowene ohne Gegenkandidat als Präsident wiedergewählt worden. Dies erfolgte durch Akklamation der 55 Nationalverbände. Ceferin führt die Uefa seit September 2016.   mehr ...

Arbeitstitel "Europa League 2" - Uefa beschließt dritten Europapokal-Wettbewerb

Die Uefa will die Zahl der Europacup-Teilnehmer auf fast 100 Klubs erhöhen und führt dafür ab der Saison 2021/2022 einen dritten Europapokal-Wettbewerb ein. Das neue Format, das neben der Champions League und der Europa League ausgetragen wird, wird 32 Teilnehmer haben, teilte die Uefa mit. Als Arbeitstitel trägt der neue Wettbewerb den Namen "Europa League 2" (EL 2).   mehr ...

Fifa-Skandal - Die Milliarden-Intrige

25 Milliarden Dollar für die Fifa! Aber was wollen die Geldgeber dafür? Wie Chef Gianni Infantino heimlich den endgültigen Ausverkauf des Welt-Fußballs vorbereitet.   mehr ...

 


DFB-Pokal - Achtelfinale

RB historisch - Gregoritsch rettet FCA - Bayern sitzt in Berlin nach - Schalkes spezieller Sieg

Der Pokal-Mittwoch fuhr am frühen Mittwochabend mit dem Bundesliga-Duell zwischen RB Leipzig und dem VfL Wolfsburg auf - die Sachsen setzten sich am Ende souverän, aber knapp durch. Kiel hatte gegen Augsburg eine Reihe guter Möglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt und wurde bestraft. Am Abend gewann Schalke unter besonderen Umständen gegen Düsseldorf mit 4:1. Die Bayern setzten sich in Berlin erst in der Verlängerung mit 3:2 durch:

Gnabry bärenstark - Hummels hält Hertha im Spiel: Der FC Bayern München war nach der unerwarteten 1:3-Liganiederlage in Leverkusen gefordert - bei der Hertha. Dem Klub, der die vorherigen vier Duelle gegen Bayern nicht verloren hatte (1/3/0). Und auch diesmal verlief der Start ganz nach dem Geschmack der Berliner: Zuerst gab Schiedsrichter Markus Schmidt Goretzka, der im Sechzehner von Rekik getroffen worden war, wegen einer vermeintlichen Schwalbe zu Unrecht Gelb und dann stach auch noch auf der Gegenseite Mittelstädt zu (3.). Lange währte die Freude über die Führung in der Hauptstadt nicht, denn Gnabry antwortete postwendend mit dem 1:1 (7.). Danach erspielten sich die Münchner klare Vorteile, konnten allerdings zunächst nicht weiter nachlegen - und dies gegen ein Berlin, das offensiv praktisch gar nicht mehr in Erscheinung trat. Trotzdem: Es schien nur eine Frage der Zeit, ehe der Rekord-Pokalsieger wieder zuschlagen würde. Und kurz nach dem Seitenwechsel war es soweit: Über Lewandowski und James kam der Ball sehenswert zu Gnabry, der mit seinem Doppelpack seine bärenstarke Leistung krönte (49.). Hertha fiel danach nicht viel ein, während die Gäste schwungvoll sowie dominant auftraten und sich beinahe schon am Ziel wähnten. Doch ein Fehler von Hummels - er köpfte viel zu kurz in Richtung Ulreich - öffnete die Tür wieder, Joker Selke trat hindurch und stellte auf 2:2 (67.). Bayerns folgende Druckphase blieb erfolglos, es ging in die Verlängerung. In dieser war schließlich ein Treffer des puren Willens zu sehen: Lewandowski leitete einen Goretzka-Kopfball artistisch nach innen, wo sich Coman gegen mehrere Berliner behauptete und zum 3:2 einköpfte (98.). Die Entscheidung.   mehr ...

HSV und Paderborn ziehen weiter - Werder-Wahnsinn beim BVB - Bayer scheidet aus!

Der Startschuss im Achtelfinale des DFB-Pokals fiel in Hamburg und in Heidenheim, wo sich die Bundesligisten Nürnberg und Leverkusen bei Zweitligisten vorstellten - und jeweils eine Quittung kassierten! Denn sowohl ein offensiv harmloser Club als auch eine vor allem im zweiten Abschnitt schwache Werkself, die sogar geführt hatte, schieden aus. Am späten Abend stieg indes ein Klassiker voller Tore, Action, Drama: Dortmund traf auf Bremen:

Der Kracher zwischen Borussia Dortmund (vier Titel) und dem SV Werder Bremen (sechs) ließ Spannung erahnen - und sollte sie bieten. Denn während ein mutiger, offensiv pressender sowie gefällig agierender Nordklub stark startete und mit 1:0 dank Kruse und Schütze Rashica in Front ging (5.), antwortete der BVB (mit Oelschlägel im Tor für die erkrankten Bürki und Hitz) in Form eines Zauber-Freistoßes von Reus mit dem 1:1 kurz vor der Pause (45.+3).

Torschütze Reus blieb im Anschluss leicht angeschlagen in den Katakomben, Paco Alcacer kam rein. Doch gegen stabil stehende Grün-Weiße tat sich der sicherlich spielerisch immer weiter überlegene Bundesliga-Tabellenführer schwer. Es ging letztlich in die Verlängerung - allerdings erst, nachdem Keeper Oelschlägel eine Glanztat zeigte und Delaney gegen den Ex-Team auf die Latte köpfte.   mehr ...

 
 

Doping - und seine Folgen

Spätestens seit dem McLaren-Report ist klar, dass unerlaubtes Doping auf dem Weg zu neuen Höhen ist. Es gibt weltweit keine klaren Regeln, geschweige denn angemessene Strafen für Dopingsünder. Erst wenn allen Sportlern klar wird, dass ein Erwischtwerden mit einem künftigen Berufsverbot gleichgesetzt werden kann, wird sich - vielleicht - etwas zum Besseren wenden.

Gleichzeitig müssen die internationalen Verbände wie IOC, FIFA, Leichtathletikverband u.a. enger und konsequent zusammenarbeiten und den Willen zeigen, gegen die Doping-Auswüchse massiv vorzugehen und nicht nur Lippenbekenntnisse zum Besten zu geben ...

 

Dopingskandal - IAAF hält an Sperre des russischen Leichtathletikverbandes fest

Russlands Leichtathleten werden auch 2019 nicht in den Weltsport zurückkehren. Der Weltverband IAAF sieht dafür zwei Bedingungen als nicht erfüllt an:
 
Der Leichtathletikweltverband IAAF hält an der Suspendierung Russlands fest. Das IAAF-Council sieht nach der Aufdeckung des Dopingskandals weiterhin nicht alle Bedingungen für eine Rückkehr der russischen Leichtathletinnen und Leichtathleten in den Weltsport erfüllt, hieß es in einer Mitteilung.   mehr ...

Football Leaks - Fifa verhinderte Einsatz von Doping-Sonderermittler McLaren vor der WM in Russland

Die Fifa hat verhindert, dass der kanadische Anwalt Richard McLaren vor der Fußballweltmeisterschaft 2018 als Sonderermittler des Weltverbands den Dopingverdacht im russischen Fußball untersuchte. Das geht aus zahlreichen Dokumenten hervor, die die Enthüllungsplattform Football Leaks dem SPIEGEL zugespielt und die das Nachrichtenmagazin mit dem Recherchenetzwerk EIC ausgewertet hat.   mehr ...

"Akt der puren Verzweiflung" - Sportverbände lehnen Beteiligung von Athleten an Dopingtests ab

Der Vorstoß des Deutschen Kanu-Verbands (DKV), der seine Topathleten an den Kosten für Dopingkontrollen beteiligen will, sorgt für massive Kritik. Die Nationale Anti-Doping-Agentur Nada hält den Schritt für "ein falsches Signal". Auch andere Fachverbände lehnen eine solche Kostenbeteiligung ab.   mehr ...

 

Zeit: "Paralympics ohne russische Athleten: Bei Olympia in Rio durften russische Sportler noch teilnehmen, bei den Paralympics aber nicht: Der

DFB-Länderspiele

Fußball-Nationalmannschaft - Deutschland trifft in EM-Qualifikation auf die Niederlande

Die Gegner der Qualifikationsrunde für die Fußball-Europameisterschaft 2020 sind ausgelost worden: Die Nationalmannschaft hat Losglück – stärkster Gegner ist Holland:
 
Die deutsche Fußballnationalmannschaft trifft in der Qualifikation zur EM 2020 unter anderem auf die Niederlande. Die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw wurde am Sonntag im Convention Center in Dublin in die Gruppe C gelost. Außerdem tritt die DFB-Elf gegen Nordirland, Estland und Weißrussland an. Wegen ihres schlechten Abschneidens in der Nations League war Deutschland nicht im Topf der zehn besten Teams.   mehr ...

Nations League - DFB-Team verspielt 2:0-Führung

  • Das DFB-Team spielt im letzten Spiel der Nations League 2:2 (2:0) gegen die Niederlande.
  • Timo Werner und Leroy Sané treffen fürs DFB-Team, Quincy Promes und Virgil van Dijk für die Gäste.
  • Die Niederlande überholen damit in der Gruppe Frankreich.   mehr ...

Nations League - Deutschland steigt nach Niederlande-Sieg ab

  • Die Niederlande gewinnen 2:0 (1:0) gegen Frankreich und wahren damit ihre Chance aufs Weiterkommen in der Nations League.
  • Deutschlands Nationalteam steht damit als Absteiger der Liga A fest.
  • Alle Ergebnisse der Uefa Nations League.   mehr ...

 


Fußball-WM 2018 - Russland

Sieg gegen Kroatien - Frankreich ist Weltmeister

Ein umstrittenes Eigentor, ein Elfmeter nach Videobeweis - und ein kurioser Torwartfehler: Frankreich hat ein spektakuläres WM-Endspiel gegen Kroatien gewonnen. Es ist der größte Erfolg der Équipe Tricolore seit 1998:

Frankreich hat das WM-Finale gegen Kroatien 4:2 (2:1) gewonnen. In einer spektakulären Partie mit zahlreichen strittigen Szenen trafen Mario Mandzukic mit einem Eigentor (18. Minute), Antoine Griezmann per Handelfmeter (38.) sowie Paul Pogba (59.) und Kylian Mbappé (65.) für Frankreich. Ivan Perisic (28.) und Mandzukic, der einen krassen Torwartfehler nutzte (69.), waren für Kroatien erfolgreich.   mehr ...

Historisch - Belgien schlägt England und holt WM-Bronze

Belgien setzt sich im Spiel um Platz drei gegen England durch und feiert damit den größten Erfolg der Verbandsgeschichte. Die "Three Lions" enttäuschen zum Abschluss – einer darf trotzdem noch auf einen Titel hoffen:

Sie waren beide so nah dran am großen Finale: Erst in der Verlängerung scheiterten die Engländer im WM-Halbfinale an Kroatien (1:2). Für die ambitionierten Belgier war gegen Frankreich nach einer knappen 0:1-Niederlage Schluss. So blieb beiden Nationen nur das ungeliebte Spiel um Platz drei in St. Petersburg.   mehr ...

 
 

Aufstieg - Relegation

Playoffs in der Regionalliga - 1860 steigt in die dritte Liga auf - Spielabbruch in Mannheim

Die Rückkehr in den Profifußball ist geglückt: 1860 München und Energie Cottbus spielen künftig in der dritten Liga. Das Aufstiegsspiel in Mannheim wurde wegen Fan-Ausschreitungen abgebrochen:

Der TSV 1860 München kehrt zurück in den Profifußball und spielt ab der kommenden Saison in der dritten Liga. Der Meister der Regionalliga Bayern setzte sich im Playoff-Entscheidungsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken durch.

Der FC Energie Cottbus wird einer von Münchens kommenden Drittliga-Gegnern sein. Das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz setzte sich nach Hin- und Rückspiel souverän gegen den Regionalliga-Nord-Meister aus Flensburg durch. Cottbus spielte von 2000 bis 2003 und von 2006 bis 2009 in der Bundesliga, im Jahr 2016 stieg der Klub aus der dritten Liga ab.

Das Relegationsrückspiel um den Aufstieg in die dritte Liga zwischen Waldhof Mannheim und Uerdingen ist beim Stand von 2:1 für den KFC abgebrochen worden. Zu diesem Zeitpunkt waren 82 Minuten gespielt. Grund für den Abbruch waren Rauchbomben und Böller aus dem Waldhof-Fanblock. Auch wenn eine offizielle Bestätigung durch den DFB noch aussteht: Uerdingen wird wohl in die dritte Liga aufsteigen.   mehr ...

Relegation gegen Aue - Karlsruhe verpasst Aufstieg in zweite Liga

Der Karlsruher SC bleibt mindestens ein weiteres Jahr drittklassig: Im Relegations-Rückspiel unterlag der Klub dem FC Erzgebirge Aue. Die Gastgeber konnten sich vor allem bei Sören Bertram bedanken.   mehr ...

Braunschweig stürzt in die 3. Liga, Aue in der Relegation - Düsseldorf ist Meister

Spannung pur zum Finale: Düsseldorf sichert sich im Endspiel um Platz eins in Nürnberg durch ein 3:2 die Meisterschaft. Im Keller erwischte es dramatisch die Braunschweiger, die in Kiel mit 2:6 baden gingen und direkt absteigen. Aue geht nach dem 0:1 in Darmstadt in die Relegation gegen Karlsruhe. Fürth spielte beim Abstiegsshowdown in Heidenheim 1:1 und schafft wie der FCH und Dresden trotz des 0:1 gegen Union den Klassenerhalt.    mehr ...

 


Bundesliga 2017/18 - 34. Spieltag

Stuttgart siegt in München und ist Siebter - HSV steigt erstmals ab - BVB zittert sich in Königsklasse

Die 55. Bundesliga-Saison endet mit dem erstmaligen Abstieg des Gründungsmitglieds Hamburger SV. Die Hanseaten gewannen zwar gegen Gladbach, doch aufgrund des Wolfsburger 4:1-Sieges gegen Absteiger Köln bleibt die Titz-Elf auf Platz 17 stehen. Der VfL indes geht wie in der vergangenen Spielzeit in die Relegation, Freiburg rettet sich durch das 2:0 gegen Augsburg. Dortmund hat sich trotz des 1:3 bei der TSG Hoffenheim in die Königsklasse gezittert - nur wegen der Tordifferenz bleibt die Stöger-Elf Vierter. Bayer und Leipzig spielen Europa League, Stuttgart darf als Überraschungssieger in München und Siebter ebenso von Europa träumen:

HSV siegt und steigt ab - Chaos am Spielende: Der Hamburger SV ist nach 55 Jahren abgestiegen. Das Gründungsmitglied der Bundesliga muss trotz des 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach den bitteren Gang ins Unterhaus antreten. Dabei begann die Partie für die Hanseaten recht verheißungsvoll - die Titz-Elf spielte munter nach vorne und bekam nach einer VAR-Entscheidung einen Handelfmeter zugesprochen. Hunt schnappte sich den Ball und drosch ihn zum vielumjubelten Führungstor in die Maschen. Der Dino hatte alles im Griff und doch mussten die Hamburger den Ausgleich hinnehmen - Drmic vollendete einen mustergültigen Konter zum 1:1-Halbzeitstand. Nach Wiederbeginn drängte der HSV energisch auf die erneute Führung, doch mehrmals vereitelte Keeper Sommer den Hamburger Jubelschrei. Bei einem Konter über Wendt rettete Sakai auf der Linie, die Überprüfung per Video-Schiedsrichter ergab kein Handspiel. Kurz darauf machte Holtby per Linksschuss das 2:1 für die Titz-Elf, so dass das Hoffen, auch nach Woods Ampelkarte, von Neuem begann. Angesichts des Ergebnisses in Wolfsburg genügte der Heimsieg des HSV aber nicht.

Wolfsburg besiegt Köln und muss erneut in die Relegation: Wolfsburg muss trotz des 4:1 gegen den schon als Absteiger feststehenden 1. FC Köln wie in der vergangenen Saison in die Relegation. Damals hieß der Gegner Braunschweig, diesmal geht es gegen Holstein Kiel in die Verlängerung. Die Wölfe erwischten einen Blitzstart, noch keine Minute war gespielt, da zappelte der Ball im Netz des FC-Kastens. Guilavogui hatte von der Strafraumkante abgezogen und rechts unten getroffen. Als Brekalo eine Riesenchance zum 2:0 vor dem leeren Tor versiebte, begannen die Nerven der Wölfe zu flattern. Zudem agierten die Kölner nach dem frühen Rückstand auf Augenhöhe und kamen durch ein Traumtor von Hector zum verdienten Ausgleich. Der Nationalspieler nahm den Ball in der Drehung gekonnt mit und chippte ihn aus spitzem Winkel ins VfL-Tor. In Hälfte zwei erhöhten die Niedersachsen die Schlagzahl, kamen allerdings nach einem Konter zum 2:1. Malli bediente Origi und die Liverpool-Leihgabe musste den Ball nur noch über die Linie schieben. War der Widerstand des FC damit gebrochen? Mitnichten! Die Ruthenbeck-Elf versuchte weiter, sich mit einem Zähler beim VfL zu verabschieden, doch die Labbadia-Elf machte durch Knoche das vorentscheidende 3:1, Brekalo besorgte den 4:1-Endstand. Das reichte für die Relegation.   mehr ...

 


Olympia Pyeongchang

Olympische Fernsehspiele

- Olympia geht zu Ende und es bleibt der Eindruck, dass Südkorea als Gastgeber zwar bemüht war, aber nicht immer begeisterungsfähig.

- Einige Sportarten fanden beinahe ohne Zuschauer statt.

- Das liegt daran, dass vieles für den europäischen Fernsehmarkt gemacht war, nicht aber für die Zuschauer aus dem Gastgeberland.   mehr ...

Medaillenspiegel - 14 Gold, zehn Silber, sieben Bronze

- Im Medaillenspiegel belegt die deutsche Olympia-Mannschaft Platz zwei hinter Norwegen. Platz drei geht an Kanada, vor den USA.

- Damit waren die Winterspiele in Pyeongchang die besten der Geschichte für deutsche Olympiamannschaften.

- Hier geht es zum abschließenden Medaillenspiegel.

Durch die letzte Entscheidung bei den Olympischen Winterspielen von Pyeongchang ist Deutschland noch von Norwegen im Medaillenspiegel überholt worden. Langläuferin Marit Björgen sicherte am Sonntag über 30 Kilometer das 14. Gold für Norwegen, so viele hat auch das deutsche Team nach dem Viererbob-Triumph von der Crew um Pilot Francesco Friedrich.   mehr ...

 

Weiteres Kicker: "DEB-Team unterliegt OAR erst in der Verlängerung - Historisches Silber: 55 Sekunden fehlten zum Gold."

FAZ: "Viererbob - Friedrich holt historisches Gold-Double."

SZ: "Deutsche Biathlon-Staffel läuft zu Bronze."

Sportschau: "Nächster russischer Dopingfall bei Olympia."

Zeit: "Der Medaillenspiegel trügt."

Spiegel: "Teamgold in der Kombination - Die Nordischen Dominierer."

n-tv: "Weltmeister Schweden ist besiegt - Eishockey-Team gelingt Halbfinal-Sensation."

SZ: "Deutscher Zweier-Bob rast zu Gold."

SZ: "Deutsche Kombinierer holen Gold, Silber und Bronze."

Spiegel: "Deutsche Olympioniken - Wie viel Geld gibt's für Gold?"

Spiegel: "Deutschland und Kanada feiern Doppelgold im Zweierbob. Skispringer Andreas Wellinger gewinnt seine dritte Medaille."

"Olympische Spiele: Aufstand der Freiwilligen."

SZ: "Fourcade siegt im Fotofinish vor Schempp."

Spiegel: "Lölling gewinnt Silber im Skeleton."

FAZ: Wellinger kommt an Stoch nicht vorbei."

FAZ: "Neuntes Olympia-Gold für Deutschland - Rodel-Staffel ist nicht zu schlagen."

Spiegel: "Paarlauf-Gold für Savchenko und Massot - Im Tränenmeer des Glücks  

Eurosport: "Laura Dahlmeier holt Bronze im Einzel - Sensationssieg für Hanna Öberg."

Spiegel: "Gold und Bronze für deutsche Doppelsitzer - Wendl und Arlt rodeln zu Olympiasieg."

SZ: "Kombinierer Frenzel sprintet zu Gold."

SZ: "Natalie Geisenberger - Einfach den Schlitten fliegen lassen."

Tagesschau: "Gold für Dahlmeier auch in der Verfolgung."

Spiegel: "Verfolgung - Doll gewinnt Bronze bei Fourcade-Sieg

Sportschau: "Skispringen Frauen - Althaus holt Silber von der Normalschanze."

Tagesschau: "Biathlet Peiffer gewinnt Gold im Sprint."

RP-Online: "Loch verpasst Medaille - Ludwig holt Bronze."

Spiegel: "Olympiasieger Wellinger - Fassungslos glücklich."

n-tv: "Erste deutsche Olympia-Medaille - Biathlon-Königin Dahlmeier sprintet zu Gold."