Sie sind hier: Rudis Welt » Sport

Bundesliga

18. Spieltag: VfB hadert - Wolfsburg schließt zu Leverkusen auf - Eintracht überholt BVB - Hertha verliert erneut - Mainz düpiert RB

Die Hertha-Krise spitzte sich am Samstagabend zu: Der Hauptstadtklub ging beim 1:4 gegen Bremen erneut leer aus und hat nur eines seiner letzten acht Ligaspiele gewinnen können. Werder verschaffte sich durch Selkes Elfmeter-Tor einen Vorteil (10.), ehe Cunha vom Punkt die große Ausgleichschance liegen ließ. Stattdessen erhöhte auf der Gegenseite Toprak nach einer Ecke (29.). Cordoba konnte Sekunden vor der Pause immerhin verkürzen (45.+2). Auch nach dem Wechsel war aber Bremen das effizientere Team, das das Ergebnis durch Bittencourt und Sargent in die Höhe schraubte (57., 77.). Einziger Wermutstropfen aus Sicht der Gäste: Torschütze Selke hatte bereits nach 32 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt werden müssen.

Müde Leverkusener unterliegen Wolfsburg: Am Samstagnachmittag fuhr Wolfsburg einen wichtigen 1:0-Auswärtssieg in Leverkusen ein und schob das obere Tabellendrittel noch enger zusammen. Dabei hätte Bayer bereits früh in Führung liegen können, doch Lacroix rettete nach Amiris Schuss auf der Linie (3.), Alario traf den Pfosten (6.). In der Folge kämpfte sich der VfL ins Spiel und ging durch Bakus tollen Kopfball in Führung (35.). Trotz des Rückstands blieb ein Aufbäumen der müde wirkenden Werkself aus. Durch den achten Saisonsieg hat Wolfsburg nun - genau wie Leverkusen - 32 Punkte auf dem Konto.

Frankfurt feiert Tormaschine Silva - und Jovic: Die Formkurve von Eintracht Frankfurt zeigt weiter nach oben, durch das hochverdiente 5:1 in Bielefeld ist die SGE nun bereits sieben Liga-Spiele in Folge ungeschlagen und überholte in der Tabelle sogar den BVB. Auf der Alm reichten den Gästen acht Minuten, um sich vorentscheidend abzusetzen. Ein Doppelpack von Silva und Kostics sehenswerter Distanzschuss stellten die Weichen früh auf Sieg (25., 27., 33.). Einzig Cordova fand noch vor der Pause eine Antwort (36.). Nach dem Wechsel half ein Bielefelder mit, um Frankfurts Führung auszubauen - Nilsson unterlief ein kurioses Eigentor (51.). Den Schlusspunkt setzte Edeljoker Jovic mit einem trockenen Linksschuss (75.).

Niakhaté trifft doppelt: Mainz überrascht RB:Die Formkurve des 1. FSV Mainz 05 zeigt unter Trainer Bo Svensson weiter nach oben, ein überraschender 3:2-Heimsieg gegen Leipzig schürt die Hoffnung auf den Klassenverbleib. Wie in Freiburg hatten auch die ersten 45 Minuten in Mainz mächtig was zu bieten: Leipzig legte durch Adams und Halstenberg zweimal vor (15., 30.), ehe der FSV jeweils nach einem Standard durch Niakhaté ausgleichen konnte (24., 35.). In einem umkämpften zweiten Durchgang schoss Barreiro das entscheidende 3:2 (50.), ehe Mainz die Leipziger Angriffe allesamt leidenschaftlich wegverteidigte. Der FSV jubelte über den zweiten Saisonsieg, Leipzig erlitt einen empfindlichen Rückschlag im Titelrennen.

 


Sportverbände

Verbot der Super League - Fifa droht mit Bannstrahl

Die Super League soll scheitern, bevor sie gegründet wird. Die Fifa und alle Kontinentalverbände sprechen ein faktisches Verbot aus. Die rechtliche Zulässigkeit des Banns ist allerdings zweifelhaft:

Der Internationale Fußballverband (Fifa) hat gemeinsam mit seinen sechs Konföderationen (AFC, Caf, Concacaf, Conmebol, OFC, Uefa) schwere Geschütze gegen die mögliche Gründung einer Superliga aufgefahren. „Angesichts der jüngsten Medienspekulationen über die Einführung einer geschlossenen europäischen Super League durch einige europäische Vereine möchten die Fifa und die sechs Konföderationen noch einmal mit Nachdruck betonen, dass ein solcher Wettbewerb weder von der Fifa noch von der jeweiligen Konföderation anerkannt würde“, hieß es am Donnerstag in einer Stellungnahme, die von Fifa-Boss Gianni Infantino und den Konföderations-Präsidenten unterschrieben wurde. „Vereine oder Spieler, die an einem solchen Wettbewerb teilnehmen würden, dürften folglich an keinem von der Fifa oder der jeweiligen Konföderation organisierten Wettbewerb teilnehmen.“   mehr ...

Keine Eishockey-WM in Belarus - Opposition jubelt

In Belarus jubelt die Opposition, nachdem der Eishockey-Weltverband dem Lukaschenko-Regime die WM entzogen hat. Der Druck könnte nun auch auf andere Verbände wachsen, die Großveranstaltungen in autoritär regierte Länder vergeben.

Nachdem der Eishockey-Weltverband IIHF Belarus und damit dem umstrittenen Machthaber Alexander Lukaschenko nun doch die Gastgeberrolle der WM 2021 (21. Mai bis 6. Juni) entzogen hat, flüchtet sich das Lukaschenko-Regime in die Opferrolle. Bei der Opposition und in der Sportpolitik dagegen ist die Erleichterung groß.   mehr ...

„Katastrophales Bild“ - Union-Präsident Zingler kritisiert Bierhoff und den DFB

Ein "katastrophales Bild", ein "unheilvoller Prozess": Dirk Zingler, Präsident des Bundesligisten Union Berlin, hat den Deutschen Fußball-Bund und DFB-Direktor Oliver Bierhoff scharf kritisiert. Der DFB habe "in den letzten Jahren ein katastrophales Bild abgegeben", sagte Zingler im vereinseigenen Klub-TV: "Nicht nur durch die Personal-Themen in den letzten Wochen und Monaten, sondern einfach durch den Weg, der dort eingeschlagen wurde."    mehr ...

 
 

Sport News

IIHF - Eishockey-Weltverband entzieht Belarus die WM

Offiziell heißt es, dass Sicherheitsbedenken den Ausschlag für die Entscheidung gaben. An dem Turnier mit Belarus als Mit-Ausrichter hatte es starke Kritik gegeben, Sponsoren drohten mit Rückzug:

Der Eishockey-Weltverband IIHF hat Co-Gastgeber Belarus angesichts des großen politischen und wirtschaftlichen Drucks die Weltmeisterschaft in diesem Jahr entzogen. Die Entscheidung des Exekutiv-Komitees der IIHF am Montag bei einer Videokonferenz sei aufgrund "von Sicherheitsbedenken" getroffen worden, teilte der Verband mit. Die Kritik war angesichts der Machenschaften von Machthaber Alexander Lukaschenko zuletzt immer größer geworden. IIHF-Präsident René Fasel bezeichnete den WM-Entzug als "bedauerlich", aber "unvermeidlich".   mehr ...

Biathlon - "Es ist megageil!"

Dem DSV-Quartett gelingt der erste Staffelsieg seit fast zwei Jahren, für die deutschen Biathletinnen ist es zudem der erste Sieg in diesem Winter. Die Erleichterung im Team ist groß.   mehr ...

Golf - Nach Sturm aufs Kapitol – Trumps Anlage verliert PGA Championship 2022

Die Organisation von Donald Trump verliert die Gastgeberrechte für eines der wichtigsten Golfturniere – PGA of America begründet die Entscheidung mit dem Sturm auf das Kapitol durch Trump-Anhänger.   mehr ...
 
 
 
Weiteres TAZ: "Sportler gegen Trump - Mit den Falschen angelegt."
SZ: "Handball - THW Kiel gewinnt die Champions League."
FAZ: "Bester Spieler des Jahres - Robert Lewandowski zum Fifa-Weltfußballer 2020 gewählt."
Spiegel: Sanktionen des IOC gegen Belarus - »Das war der Druck mutiger Athlet*innen«."
Zeit: "DFL - Doch kein Sozialismus in der Pandemie."
FAZ: "China - Gold und Grausamkeit."
TAZ: "Fußball-Legende Diego Maradona ist tot - Argentinien trauert um „El Diez“."
FAZ: "Formel-1-Weltmeister Hamilton - „Das übertrifft jetzt alles“."
TAZ: "Überraschung bei French Open - Dream Team im Doppel."
SZ: "Liverpool, United und City - Die Premier League spielt verrückt."
Zeit: "Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres."
Zeit: "Diamond-League-Meeting - Armand Duplantis verbessert Weltrekord im Freiluft-Stabhochsprung."
SZ: "Fußball - Spiel ohne Rücksicht."
Zeit: "Bundesliga - Bundesländer erlauben Stadion-Auslastung von 20 Prozent."
SZ: "Siegemund und Swonarewa bei den US Open - Energie wie ein Duracell-Hase."
SZ: "U21 des DFB - Kuntz spricht ein vernichtendes Urteil."
TAZ: "Publikum in der Bundesliga trotz Corona - Kick ohne Bier
Spiegel: "Champions League - Lyon überfordert Wolfsburg und triumphiert zum fünften Mal in Serie."
Zeit: "FC Bayern - Robert Lewandowski ist Deutschlands Fußballer des Jahres."
Spiegel: "Lizenzvergabe geklärt - Streamingdienst DAZN zeigt nächste Saison Bundesliga."
Heise: "Streaming - DAZN steigt bei der Champions League groß ein."
Spiegel: "Deutsche Leichtathletikmeisterschaft - Mihambo und Vetter bleiben in der Hitze ganz cool."
Spiegel: "Schalke 04 bekommt staatliche Unterstützung - Bürgen für die Knappen."
SZ: "Fußball in England - Werner schaut zu - Chelsea in der Champions League."
SZ: "Cas hebt Sperre gegen Manchester City auf."

Doping - und seine Folgen

Spätestens seit dem McLaren-Report ist klar, dass unerlaubtes Doping auf dem Weg zu neuen Höhen ist. Es gibt weltweit keine klaren Regeln, geschweige denn angemessene Strafen für Dopingsünder. Erst wenn allen Sportlern klar wird, dass ein Erwischtwerden mit einem künftigen Berufsverbot gleichgesetzt werden kann, wird sich - vielleicht - etwas zum Besseren wenden.

Gleichzeitig müssen die internationalen Verbände wie IOC, FIFA, Leichtathletikverband u.a. enger und konsequent zusammenarbeiten und den Willen zeigen, gegen die Doping-Auswüchse massiv vorzugehen und nicht nur Lippenbekenntnisse zum Besten zu geben ...

 

Urteil im »Operation Aderlass«-Prozess - Harte Strafe, geringer Effekt

Mark Schmidt muss für fast fünf Jahre ins Gefängnis. Der Mediziner hatte Athleten jahrelang beim Eigenblutdoping geholfen. Die Richter setzen auf eine abschreckende Wirkung – doch im Sport wird weiter betrogen:
 
Nach knapp zwei Jahren Untersuchungshaft und 23 Prozesstagen in vier Monaten versucht Mark Schmidt ein letztes Mal, Haltung zu zeigen. In blauem Pullover und Chino-Hose steht der 42-Jährige am Freitagvormittag zwischen seinen Verteidigern im Sitzungssaal A101 des Münchner Landgerichts. Als die Vorsitzende Richterin Marion Tischler das Urteil über den Erfurter Dopingarzt und seine vier Komplizen spricht, stützt er sich auf den Stuhl vor ihm, dann senkt er den Kopf.   mehr ...

Cas-Urteil zu Russlands Sportlern - Was von der Strafe übrig blieb

Zwei statt vier Jahre Sperre für Großereignisse wie Olympische Spiele – und auch sonst ist Russland mit dem Urteil des Weltsportgerichtshofs glimpflich davongekommen: Es gibt reichlich Schlupflöcher.   mehr ...

Dopingskandal - Russland zahlt Millionenstrafe an Leichtathletikweltverband

Der russische Leichtathletikverband hat im Dopingskandal die Millionenzahlung an den Weltverband überwiesen. Ansonsten hätte Russland der Ausschluss gedroht.   mehr ...

 


DFB-Pokal

Zweitligist Kiel wirft den FC Bayern aus dem Pokal

Es ist die ganz große Überraschung: Zweitligist Kiel gibt gegen den FC Bayern über 120 Minuten nicht auf - und bezwingt den großen Favoriten 6:5 im Elfmeterschießen:

Erstmals seit 20 Jahren ist Bayern München im DFB-Pokal schon in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Champions-League-Gewinner unterlag dem KSV Holstein im Elfmeterschießen mit 5:6. Nach 120 Minuten hatte es 2:2 (2:2, 1:1) gestanden. Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Fin Bartels gegen den haushohen Favoriten und Titelverteidiger, bei den Bayern hatte Marc Roca verschossen.   mehr ...

Nachholspiel: Leverkusen zieht ins Achtelfinale ein

Gegen Eintracht Frankfurt gibt es eine wilde Partie: Früh liegt Bayer zurück, dann gelingt die Wende. Jonathan Tah muss beim Stand von 3:1 vom Feld - doch auch in Unterzahl trifft Leverkusen weiter:

Vorjahresfinalist Bayer Leverkusen hat ein wichtiges Lebenszeichen gesendet und zudem seine Titelambitionen im DFB-Pokal eindrucksvoll untermauert. Im Zweitrunden-Nachholspiel bezwang die Mannschaft von Trainer Peter Bosz die "Pokalspezialisten" von Eintracht Frankfurt in einem spannenden und intensiven Kampf mit 4:1 (1:1) und zog ins Achtelfinale ein und darf sich dort auf ein Westduell bei Viertligist Rot-Weiss Essen freuen.   mehr ...

Achtelfinale im DFB-Pokal - Bayern würde auf Darmstadt treffen

Die Fußball-Bundesligisten Werder Bremen und VfL Wolfsburg haben im DFB-Pokal lösbare Achtelfinal-Aufgaben zugelost bekommen. Die Wolfsburger treffen zu Hause auf das Erstliga-Schlusslicht FC Schalke 04. Werder empfängt den Zweitliga-Klub SpVgg Greuther Fürth. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend. Die Runde der besten 16 wird am 2. und 3. Februar 2021 ausgetragen, das Viertelfinale am 2. und 3. März. Nach dem Halbfinale am 1. und 2. Mai findet das Finale in Berlin am 13. Mai statt.   mehr ...

Weiteres SZ: "Mainz verschießt alle Elfmeter und scheidet aus."

SZ: "Schalke, Gladbach, Leipzig und Köln geben sich keine Blöße. Hoffenheim scheitert im Elfmeter-Krimi."

Kicker: "Nachholspiel: S04-Coach Baum weiß nicht, "was ich mit dem Spiel anfangen soll" - Fährmann und der ungeahndete Regelbruch beim "Knackpunkt"."

Spiegel: "Zwei Choupo-Moting-Tore zum Debüt - FC Bayern schlägt Düren souverän."

Stern: "DFB-Pokal am Montag - BVB siegt souverän, HSV und Bielefeld blamieren sich."

Kicker: "DFB-Pokal am Sonntag - Baumann rettet Hoeneß-Debüt - VfB wie im Vorjahr - St. Pauli blamiert sich."

Kicker: "1. Runde - Samstag: Ulm wirft Aue raus - Werder ist weiter - Leipzig siegt beim Club - Frankfurt zittert sich weiter - Union vermeidet Elfmeterschießen." sowie "Neun Tore in Braunschweig: Hertha ist raus - Mainz macht's deutlich."

Spiegel: "Leverkusen patzt vorne und hinten - Dem FC Bayern reichen 60 gute Minuten zum Double."

SZ: "3:0 gegen Leipzig - Pokalsieg der furiosen Münchner Art."

FAZ: "3:1 im Finale in Berlin - Frankfurter Pokalsensation gegen Bayern."

Spiegel: "Dortmund holt Pokal im vierten Anlauf."


Champions-League

Achtelfinale der Champions League - Bayern trifft auf Lazio, Leipzig auf Klopp

Die Achtelfinal-Partien der Champions League sind ausgelost: Der FC Bayern erwischt einen vermeintlich einfachen Gegner, der BVB reist nach Sevilla. Gladbach muss gegen Man City ran, Leipzig gegen Liverpool:

Titelverteidiger FC Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Lazio Rom. Borussia Dortmund muss mit dem neuen Cheftrainer Edin Terzic gegen Europa-League-Sieger FC Sevilla antreten, wie die Auslosung am Montag am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon ergab. RB Leipzig bekommt es in der ersten K.o.-Runde mit dem englischen Meister FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp zu tun. Auch Borussia Mönchengladbach erwischte in Manchester City einen Gegner aus der Premier League.   mehr ...

Borussen stehen erstmals im CL-Achtelfinale - Benzema schießt Real zum Gruppensieg, Gladbach jubelt trotzdem

Bayern-Trainer im Bilanzmodus - Lewandowski wieder einsatzbereit - "Aufwertung der Liga" gut für die DFB-Elf? Flick: "Erst mal durchzählen"

Leipzig fliegt mit Engelsflügeln ins Achtelfinale

RB brilliert beim 3:2 gegen Manchester United, vor allem Angeliño zeigt eine bemerkenswerte Vorstellung. Erst ein skurriler Elfmeterpfiff macht das Spiel wieder spannend.   mehr ...

Borussia Dortmund hat die Ergebniskrise beendet und das Achtelfinale der Champions League als Gruppensieger erreicht. Trotz des Ausfalls von insgesamt neun Profis gelang dem Team von Trainer Lucien Favre im letzten Vorrundenspiel ein 2:1 (0:1)-Erfolg bei Zenit St. Petersburg. Damit verblieb der zuvor in drei Pflichtspielen sieglose BVB auf dem ersten Tabellenplatz und erhöhte seine Chance auf einen vermeintlich leichteren Gegner bei der Auslosung der ersten K.o.-Runde am kommenden Montag.   mehr ...

 


Europaleague

Gute Lose für Bayer und Hoffenheim

Bayer Leverkusen und die TSG Hoffenheim erhalten im Sechzehntelfinale der Europa League machbare Gegner. Schwere Lose erwischen Manchester United und Benfica:

Die beiden Bundesliga-Klubs Bayer Leverkusen und TSG Hoffenheim haben bei der Auslosung in der UEFA-Zentrale in Nyon machbare Aufgaben erwischt. (So lief die Champions-League-Auslosung)

Während es Bayer mit den Young Boys Bern aus der Schweiz zu tun bekommt, muss Hoffenheim nach Norwegen reisen, um sich mit Molde FK zu messen.   mehr ...

Leverkusen macht Gruppensieg perfekt, Hoffenheim siegt souverän

Bayer 04 beschließt die Vorrunde gegen Slavia Prag mit einem Torrekord. Eine Reserve-Elf der TSG Hoffenheim schlägt Gent 4:1.   mehr ...

Hoffenheim in der Zwischenrunde, Leverkusen kurz davor

Die TSG gewinnt gegen Liberec auch ihr viertes Gruppenspiel. Leverkusen kommt zu einem 4:1 gegen Hapoel Be'er Scheva und ist der K.o.-Runde ganz nahe.   mehr ...

 


DFB-Länderspiele

WM-Qualifikation - Deutschland trifft auf Rumänien und Island

Die Gruppen zur Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Katar 2022 sind ausgelost: Deutschland bleiben Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal erspart:
 
Die deutsche Nationalmannschaft muss in der Qualifikation für Katar 2022 gegen Rumänien, EM-Viertelfinalist Island, Nordmazedonien, Armenien und Liechtenstein antreten. Das ergab die Auslosung am Montag in Zürich. Nur die zehn Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die WM, die wegen der großen Sommer-Hitze am Persischen Golf vom 21. November bis 18. Dezember 2022 ausgetragen wird.   mehr ...

DFB spricht Jogi Löw das Vertrauen aus

Joachim Löw bleibt Bundestrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft. Der 60-Jährige habe "weiterhin das Vertrauen des DFB-Präsidiums", teilte der Deutsche Fußball-Bund nach Gesprächen in Frankfurt am Main in einer Pressemitteilung mit. "Gemeinsam geht der Blick zielgerichtet und fokussiert auf die weitere EM-Vorbereitung im nächsten Jahr", hieß es weiter.   mehr ...

DFB Nations League News - Historisches 0:6-Debakel! DFB-Team blamiert sich gegen Spanien

Eine historische Schmach als Schlusspunkt eines verlorenen Länderspieljahres: Die heillos überforderte Nationalmannschaft hat das schlimmste Debakel seit 89 Jahren erlebt und dabei jegliche EM-Reife vermissen lassen.   mehr ...

 
 

Championsleague / Supercup

Bayern München gewinnt europäischen Supercup - Martínez macht's noch einmal

Der FC Bayern hat das Duell der europäischen Titelträger für sich entschieden. Allerdings brauchte es eine Verlängerung für den zweiten Supercup-Erfolg seit 2013 - und einen besonderen Torschützen:

FC Bayern gewinnt Europas Königsklasse

Im Finale der Champions League gegen Paris haben die Münchner ihre makellose Saison gekrönt: Elfter Sieg im elften Spiel, dritter Titel im dritten Wettbewerb:
 
Ausgerechnet der in Paris geborene Kingsley Coman hat den zweiten Triple-Jahrgang des FC Bayern zu den Fußball-Königen von Europa gekürt. Das 500. Champions-League-Tor der Münchner entschied beim 1:0 ein intensives, enges und hart umkämpftes Endspiel gegen Paris Saint-Germain beim Finalturnier in Lissabon.   mehr ...

 

Weiteres SZ: "Gnabry schießt Bayern ins Finale."

Sky: "RB Leipzig scheitert im Halbfinale an PSG - Deutscher Final-Traum geplatzt! PSG eine Nummer zu groß für RB."

Kicker: "Guardiola wie bei Bayern gescheitert? "Ich muss das akzeptieren"."

SZ: "Acht Treffer - Bayern führt Barcelona vor."

SZ: "Sieg gegen Atlético - Leipzig zieht ins Halbfinale der Champions League ein."

Kicker: "Mbappés Einwechslung nach einer Stunde ändert das Spiel - Später Doppelschlag! Choupo-Moting schießt PSG ins Halbfinale."

SZ: "FC Bayern in der Champions League - Pflichtsieg dahoam."

SZ: "Barça schießt sich warm für die Bayern."

SZ: "Auslosung - Das wäre der Weg des FC Bayern ins Finale."

Spiegel: "So läuft das Finalturnier in Lissabon."

Kicker: "Neymar und Bernat treffen für PSG - Can sieht Rot - Aus in Paris: BVB vor leeren Rängen mit leeren Händen."

Kicker: "Liverpool-Coach nimmt Keeper Adrian in Schutz - Klopp verärgert über Atletico: "Ich verstehe es einfach nicht"."

Kicker: "Nach starker Vorstellung: Leipzig erstmals im CL-Viertelfinale - Sabitzer: "In allen Belangen ein Abend für die Bücher"."

Kicker: "Sergio Ramos sieht nach Notbremse die Rote Karte - Nach Rückstand: Gabriel Jesus und De Bruyne schocken Real."

Spiegel: "Bayern-Sieg gegen Chelsea in der Champions League - Zwei Tore Gnabry, zwei Assists Lewandowski, ein Schritt gen Viertelfinale."

Kicker: "Leipzigs Coup in London: 1:0 bei Tottenham Hotspur."

Kicker: "Achtelfinale: Stürmer von Borussia Dortmund trifft wie am Fließband - "Eine Naturgewalt, ein Tier": Haaland meditiert, donnert und verzückt."

Kicker: "Titelverteidiger Liverpool verliert Achtelfinal-Hinspiel bei Atletico - Klopp vom Schiedsrichter genervt: "Das hat das Spiel ein bisschen entschieden"."

Spiegel: "Achtelfinale - BVB trifft auf Ex-Trainer Tuchel, FC Bayern auf Chelsea."

Kicker: "Atletico im Achtelfinale, Bayer steigt ab - Bayerns Rekord."

Spiegel: "Sieg im Finale gegen Tottenham - Liverpool gewinnt die Champions League."

SZ: " 3:1 gegen Liverpool - Real Madrid holt dritten Champions-League-Titel in Serie."


Europa League

Und immer gewinnt Sevilla

Der FC Sevilla bezwingt in einem stürmischen Finale Inter Mailand mit 3:2 - und holt damit zum sechsten Mal die Europa League:

Nach einem spektakulären Fallrückzieher von Diego Carlos hat Rekordsieger FC Sevilla in einem hitzigen Finale die Europa League gewonnen. Die Andalusier besiegten im Endspiel von Köln den italienischen Vize-Meister Inter Mailand mit 3:2 (2:2) und blieben damit auch bei ihrer sechsten Endspiel-Teilnahme im zweitwichtigsten europäischen Club-Wettbewerb seit 2006 unbesiegt. Für Italien geht das Warten im kleinen Europacup derweil weiter: Zuletzt gewann ein Verein aus der Serie A 1999 den Vorgänger-Wettbewerb Uefa-Cup.   mehr ...

Inter Mailand zieht ins Finale gegen Sevilla ein - Inter-Duo überrollt Donezk! EL-Endspiel gegen Sevilla

Angeführt von seinem genialen Sturmduo Lautaro Martinez und Romelu Lukaku ist Inter Mailand ins Finale der Europa League gestürmt und greift dort am Freitag nach dem ersten internationalen Titel seit zehn Jahren.   mehr ...

Sevilla wirft United raus - Sevilla im Europa-League-Finale! Ex-Gladbacher wirft United raus

Die Europa-League-Spezialisten des FC Sevilla haben mit beeindruckender Effektivität die Titelträume von Topfavorit Manchester United jäh beendet.   mehr ...

 
 

Aufstieg - Relegation

Rettung in der Relegation - Nürnberg verhindert den Super-Gaus

Mit zwei Toren führte der 1. FC Nürnberg nach dem Hinspiel der Zweitliga-Relegation. Im Rückspiel bereitete Ingolstadts Marcel Gaus drei Tore mit Freistößen vor - doch Nürnberg rettet sich in der Nachspielzeit:

Der 1. FC Nürnberg hat den Abstieg in die dritte Liga durch ein Tor in der fünften Minute der Nachspielzeit verhindert. In der Zweitliga-Relegation unterlag der "Club" nach einem 2:0-Hinspielsieg im Rückspiel 1:3 (0:0) beim FC Ingolstadt. Der Treffer des eingewechselten Fabian Schleusener (90. Minute +6) reichte wegen der Auswärtstorregel jedoch für den Klassenerhalt.   mehr ...

Klassenerhalt in der Relegation - Eigentor aus 15 Meter - Werder reicht ein Remis in Heidenheim

Werder Bremen wird auch in der kommenden Saison in der Fußball-Bundesliga spielen. Das Team von Trainer Florian Kohfeldt holte im Relegationsrückspiel bei Zweitligist 1. FC Heidenheim ein 2:2 (1:0) und verhinderte so den Abstieg nach 40 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit. Das Hinspiel in Bremen war 0:0 ausgegangen. Die Bremer Tore erzielten Heidenheims Norman Theuerkauf (3. Minute) und Ludwig Augustinsson (90.+4), für den FCH traf Tim Kleindienst (85./90.+8 Elfmeter).   mehr ...

3. Liga -Spätes Elfmetertor bringt Würzburg den Aufstieg

Die Kickers drohen gegen Halle den direkten Aufstieg zu verspielen - doch in der Nachspielzeit trifft der Kapitän vom Punkt. Ingolstadt muss in die Relegation gegen Nürnberg.   mehr ...