Sie sind hier: Rudis Welt » Elektronik

Telefon / Mobilfunk / DSL

Verbraucherschutz- Gesetz gegen Kostenfallen und lange Vertragslaufzeiten

Lange Vertragslaufzeiten und Verlängerungen, diesen Praktiken will die Koalition einen Riegel vorschieben. Telefonabschlüsse benötigen schriftliche Bestätigung:

Am Telefon aufgeschwatzte Verträge oder überlange Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen – Verbraucher sollen besser vor Abzocke geschützt werden. Die schwarz-rote Koalition macht ernst mit ihren Gesetzesplänen für faire Verbraucherverträge und will Kostenfallen künftig einen Riegel vorschieben. Nach den Plänen von Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) soll unter anderem die Laufzeit von Verträgen etwa für Handys, Fitnessstudios oder Zeitungs-Abos auf ein Jahr begrenzt werden. Auch Kündigungsfristen werden hier deutlich verkürzt.   mehr ...

5G - 1&1 will 2021 mit eigenem Netz loslegen

Bisher setzt der Telekommunikationsanbieter 1&1 Drillisch auf das Netz anderer Firmen. Doch das soll sich bald ändern:

Ein viertes deutsches Mobilfunknetz soll im Jahr 2021 in Betrieb gehen. "Wir sind gerade dabei, die ersten 5G-Antennen für einen Testbetrieb zu bauen", sagte der Vorstandschef von 1&1 Drillisch, Ralph Dommermuth, am Donnerstag in Montabaur (Rheinland-Pfalz). Es gebe noch eine Menge Arbeit, etwa Verhandlungen mit Netzwerkausstattern. Sein Unternehmen wolle "im Jahr 2021 mit dem Netz starten". Experten versprechen sich von dem neuen Netz mehr Wettbewerb am Markt und dadurch ein besseres Angebot für Verbraucher.   mehr ...

Speedtest - Vodafone zeigt hohe Daterate in ersten 5G-Mobilfunkstationen

Bei einem ersten Test bei Vodafone in Berlin wurden im ersten öffentlichen 5G-Netz der Stadt 840 Megabit pro Sekunde im Download und fast 36 Megabit im Upload gemessen. Dabei sind die Frequenzen noch gar nicht vergeben.   mehr ...

 


Smartphone-Markt

Huawei betreibt erste 6G-Forschung in Kanada

Kanada ist ein wichtiges Zentrum für die Telekommunikationsforschung. Huawei hat dort einen großen R&D-Standort, an dem jetzt 6G vorangetrieben wird:

Die ersten Arbeiten von Huawei an 6G finden in seinem kanadischen Forschungszentrum in einem Vorort von Ottawa statt. Wie das Onlinemagazin The Logic (Paywall) unter Berufung auf das Unternehmen berichtet, arbeitet der chinesische Technologiekonzern mit über 13 Universitäten und Forschungsinstituten an dem Projekt.   mehr ...

Harmony OS - Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig:

Huawei steht wegen des US-Embargos massiv unter Druck und versucht mit dem eigenen Betriebssystem Harmony OS einen Befreiungsschlag aus der Abhängigkeit von US-Unternehmen wie Google. Darüber ist zuvor immer wieder spekuliert worden. Bei einer näheren Betrachtung der tatsächlichen technischen Umsetzung von Harmony OS bleibt aber nicht viel mehr übrig als ein ganzer Haufen bloßer Versprechungen.   mehr ...

Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott

Der Smartphone-Markt in Europa stagniert im Jahresvergleich des zweiten Quartals - hinter den Kulissen tut sich aber einiges. Apple, HMD Global und Huawei verlieren, während Samsung und Xiaomi ein starkes Wachstum verzeichnen. Die Probleme Huaweis scheinen dabei zu helfen.   mehr ...

 


Halbleiterbranche

SMIC - Chinesische Foundry hat 14-nm-Risk-Production

Bis 2025 will China über zwei Drittel der verwendeten Prozessoren selbst fertigen: Die größte landeseigene Foundry, SMIC, ist mittlerweile in der Lage, auch Chips im modernen 14-nm-Finfet-Verfahren herzustellen:

Während Samsung und TSMC bei 7 nm angekommen sind und Intel immerhin bei 10 nm, hängen chinesische Halbleiterhersteller noch hinterher. Nun aber hat die größte Foundry, die Semiconductor Manufacturing International Corporation (SMIC), den Start der Risk Production von 14 nm vermeldet.   mehr ...

Halbleiter-Produktion - Europa entdeckt die Computerchips wieder

Apple, Infineon, Bosch, Trumpf: Es sieht so aus, als erlebe die Halbleiterfertigung in Europa ihre Renaissance. Das ist auch nötig – denn der Markt wandelt sich, und der internationale Druck wächst.   mehr ...

16 CPU-Kerne - Der schnellste RISC-V-Prozessor kommt von Alibaba

Alibaba hat mit dem Xuan Tie 910 den bis dato schnellsten RISC-V-Prozessor vorgestellt. Seine 16 Rechenkerne sollen mit ARMs Cortex-A72 vergleichbar sein.   mehr ...

 


Elektronik Distribution

Umsatzrückgang in Q2 - Deutsche Bauelementedistribution schwächelt

Die deutsche Bauelemente-Distribution (gemäß FBDi e.V.) schrumpft im zweiten Quartal 2019 um 2%:

Die schwächer werdende Auftragslage in der deutschen Bauelemente-Distribution schlägt sich jetzt auch erstmals nach zwei Jahren in einem Umsatzrückgang nieder. Der Umsatz der im Fachverband Bauelemente-Distribution (FBDi e.V.) organisierten Distributionsunternehmen ging um 2% auf 879 Millionen Euro zurück. Die Auftragslage hat sich weiter abgeschwächt, auf rund 748 Millionen Euro. Die Book-to-Bill-Rate fällt auf einen Wert von 0,85.  (Anmerkung des FBDi: die Gesamtstatistik für 2018 und 2019 wurden um die Zahlen von Mitgliedern bereinigt, die nicht mehr an der Statistik teilnehmen.)   mehr ...

Stärken und Schwächen der Supply-Chain - »Es hätte deutlich schlimmer kommen können«

Die gute Nachricht vorweg: An vielen Stellen funktionierte die Lieferkette auch unter den Extrembedingungen, wie sie 2018 gegeben waren. Das bestätigt Felix Timmermann, Executive VP für Zentral- und Osteuropa vom EMS-Dienstleister Asteelflash, der beim Round Table die Kundenseite vertritt: »Wir haben im letzten Jahr sehr gut mit unseren Zulieferern zusammengearbeitet, denn es hätte sonst deutlich schlimmer kommen können.« Dem pflichtet Uwe Reinecke, Regional Vice President Sales Central & East Europe von TTI, bei: »Wir sind als Distributor dafür verantwortlich, Supply-Chain-Unterbrechungen möglichst zu vermeiden und als Schnittstelle der Hersteller tausende Kleinkunden und verlängerte Werkbänke mit Ware zu versorgen. Und das, denke ich, ist auch letztes Jahr gut gelungen. Ein signifikanter Anteil der Distribution hat dazu beigetragen, dass das im Zusammenspiel funktioniert hat.«   mehr ...

Spatenstich in Bad Hersfeld - RS gibt Startschuss für erweitertes Distributionszentrum

RS Components (RS) feierte am Montag, den 24. Juni 2019, den offiziellen Spatenstich für die Erweiterung seines Distributionszentrums in Bad Hersfeld.   mehr ...

 

Elektroniknet: "Farnell wird grün."

Elektro- / Metallindustrie

Bewegung im EMS-Mark - Katek SE überholt TQ Systems

Mit neuerlichen Zukäufen rückt die Katek-Gruppe im Ranking der EMS-Dienstleister hinter Zollner auf Platz 2 in Deutschland vor. Damit einher geht der Sprung in die europäische Top 10. Im Fokus des Anbieters stehen Messtechnik, Industrie und Medizin und professionelle IoT-Anwendungen:

Erst im März hatte Katek SE die Steca GmbH in Memmingen, die Katek GmbH in Grassau und die ETL GmbH in Mauerstetten übernommen und war damit zu einem der größten Anbieter von Electronic Manufacturing Services (EMS) in Deutschland aufgestiegen.   mehr ...

Sinkende Investitionen - Maschinenbauer bekommen deutlich weniger Aufträge

Handelsstreit und drohender Brexit belasten die deutschen Maschinenbauer. Die Geschäftslage der Branche hat sich weiter verschlechtert - und auch im Inland gibt es weniger Aufträge:

Die Geschäfte der deutschen Maschinenbauer sind im ersten Halbjahr deutlich zurückgegangen. Von Januar bis Juni seien neun Prozent weniger Bestellungen bei der exportorientierten Industriebranche eingegangen als im Vorjahreszeitraum, teilte der Maschinenbauverband VDMA mit.   mehr ...

Größte Absatzmarkt USA - Deutsche Metall- und Elektroexporte erreichen Rekordwert

Obwohl das Jahr 2018 allerhand Unwägbarkeiten mit sich brachte, steigerte die deutsche Metall- und Elektroindustrie ihre Exporte auf ein Rekordniveau. 766 Milliarden Euro betrugen alle Ausfuhren der Branche.   mehr ...

 

Weiteres Der Konstrukteur.de: "ZVEI - 100 Jahre Innovation."
Computer-Automation.de: "ZVEI erwartet moderates Wachstum."

Hardware News

Project Athena - Sticker soll auf neue Notebook-Generation aufmerksam machen

Für Notebooks, die der Project-Athena-Marketing-Richtlinie genügen, lässt Intel einen neuen Aufkleber auf die Geräte anbringen. Ultrabook-Nachfolger lassen sich am Schriftzug "Engineered for Mobile Performance" erkennen:

Notebooks, die Intels Athena-Spezifikation folgen, bekommen einen Sticker. Das soll sowohl Kunden als auch dem Handel helfen, eine neue Notebook-Generation zu erkennen. Der Aufkleber mit der Aufschrift "Engineered for Mobile Performance" gehört zu den neuen Marketingaktivitäten, die Intel zur Computex 2019 vorstellte.   mehr ...

Reparaturdienstleister - Apple sperrt iPhone-Akkuinfos nach Fremdreparatur

Nutzer, die ihren Akku in aktuellen Apple-Smartphones nicht vom Hersteller oder einem autorisierten Reparaturbetrieb tauschen lassen, bekommen keine Informationen zum Batteriezustand mehr. Das hat der Reparaturdienstleister iFixIt festgestellt.   mehr ...

Gema und VG Wort - Speicherkarten und USB-Sticks werden durch Abgabe teurer

Durch Abgaben auf Speicherkarten und USB-Sticks müssen die Anbieter in Deutschland 40 Millionen Euro zahlen. Gema und VG Wort hatten erheblich mehr gefordert. Umgelegt wird es auf die Käufer.   mehr ...

 
 
Weiteres SZ-Magazin: "Der schwere Weg zur Reparatur."

Big Data / IoT / Industrie 4.0

Big Data – Bürgerschreck oder Hoffnungsträger?

Big Data wird oftmals ausschließlich als Realität gewordene „Big Brother“-Fantasie an den Pranger gestellt, doch was genau sind die Chancen und Risiken der Nutzung von Big Data?

Eine Studie untersuchte die Chancen und Risiken der Nutzung von Massendaten (erscheint 2019). Im aktuellen Video gehen die Studienautoren der Frage nach:
„Big Data – Bürgerschreck oder Hoffnungsträger?“   mehr ...

IoT - Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Dass Smart Homes nur über das Internet funktionieren, ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Wer sein Smart Home offline lässt, ist sehr viel sicherer - muss aber auf einige Funktionen verzichten.   mehr ...

Aktor, EEBUS, Zigbee und Co - Das müsst ihr übers Smart Home wissen

Die zentrale Fernsteuerung von Haushalts- und Multimedia-Geräten, neue vernetzte Anwendungen und das Automatisieren von Abläufen für mehr Komfort und Sicherheit. Klingt gut? Dann ist es Zeit, mehr über Smart-Home-Technologie zu erfahren.   mehr ...

 


Microsoft

Fragen & Antworten - Microsoft Office 365

Die Geschichte von Microsoft Office 365 ist eine Geschichte voller Missverständnisse. Wir räumen mit den größten davon auf:

Was ist Office 365?

Egal, wen ich dazu frage – ich bekomme unterschiedliche und widersprüchliche Antworten. Was ist Office 365 denn nun? Eine neue Office-Version? Word und Excel im Browser? Ein Cloud-Angebot?

Office 365 ist keine eigenständige Software und auch nicht die Bezeichnung der Browser-Versionen von Word & Co. Vielmehr handelt es sich um die Verkaufsbezeichnung für ein ganzes Bündel von Abo-Modellen, die Microsoft sowohl Business-Kunden als auch Privatnutzern anbietet und dessen Umfang und Inhalt sich im Laufe der vergangenen Jahre auch immer wieder verändert hat.   mehr ...

OpenAI - Microsoft investiert eine Milliarde Dollar in komplexe KI

Zusammen mit OpenAI will Microsoft eine generelle künstliche Intelligenz schaffen, die mit Menschen interagieren kann. Eine Milliarde US-Dollar investiert das Unternehmen in diese Vision. Um Szenarien wie in Science-Fiction-Kultur vorzubeugen, soll dabei ein Fokus auf ethischen Werten liegen.   mehr ...

Der Reboot von Microsoft

Experten sahen Microsoft schon auf dem absteigenden Ast, doch die neuen Quartalszahlen zeigen: Der Softwarekonzern ist wieder auf Erfolgskurs - dank CEO Satya Nadella.   mehr ...

 


Tech-Unternehmen

Google und Amazon - Internetriesen fahren Milliardengewinne ein

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat seinen Gewinn im zweiten Quartal verdreifacht. Auch Amazon verdiente Milliarden - der Börse war das aber nicht genug:

Der Google-Mutterkonzern Alphabet hat seinen Nettogewinn im zweiten Quartal auf 9,95 Milliarden Dollar erhöht - eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Nach wie vor machen die Werbeerlöse von Google den Großteil des Geschäfts von Alphabet aus; sie stiegen im Jahresvergleich von 28 auf 32,6 Milliarden Dollar.   mehr ...

Amerikas Finanzminister - „Amazon hat den Einzelhandel zerstört“

Die Regierung in Washington nimmt sich die großen Tech-Unternehmen vor. Und zwar nicht nur eine Behörde:

Die amerikanische Regierung nimmt die Marktmacht großer Technologieunternehmen ins Visier. Kurz nachdem das Justizministerium in Washington eine ausführliche Untersuchung angekündigt hatte, äußerte sich Finanzminister Steve Mnuchin mit drastischen Worten über den Internethändler Amazon. „Ich denke mit Blick auf Amazon, das sie – obwohl es gewisse Vorteile gibt – den Einzelhandel in den Vereinigten Staaten zerstört haben, so dass es keine Frage ist, dass sie den Wettbewerb eingeschränkt haben“, sagte er dem Sender CNBC.   mehr ...

UMTS-Chips - EU verhängt Millionen-Strafe gegen Qualcomm

Nach der Milliardenstrafe im vergangenen Jahr legt die EU-Kommission nochmal nach: Auch bei UMTS-Basebandchips hat Qualcomm den Wettbewerb geschädigt.   mehr ...

 


Apple

Apple kauft Intels 5G-Sparte für 1 Milliarde US-Dollar

Wie erwartet hat Apple die 5G-Smartphone-Modem-Abteilung von Intel übernommen: Neben dem geistigen Eigentum (IP) gehen 17.000 Patente und Ausrüstung an Apple, zudem wechseln 2.200 Mitarbeiter das Unternehmen. Die Baseband-Technik ist für kommende iPhones gedacht:

Apple hat die 5G-Smartphone-Modem-Sparte von Intel übernommen. Der Kaufpreis beträgt eine Milliarde US-Dollar, das Geschäft soll im vierten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Die Übernahme sichert Apple den Zugriff auf geistiges Eigentum (Intellectual Property), 17.000 Patente und Ausrüstung, zudem wechseln 2.200 Mitarbeiter von Intel zu Apple.   mehr ...

Produktion in China statt USA - Apple möchte Zollerleichterungen beim neuen Mac Pro

Apple hat Verhandlungen mit den US-Behörden aufgenommen, um Strafzölle auf Komponenten des neuen Mac Pro zu verhindern. Die mindestens 6000 US-Dollar teure Profi-Maschine wird künftig nicht mehr in den USA hergestellt, sondern wie die meisten anderen Apple-Produkte auch in China. Mit dem Reich der Mitte befinden sich die Vereinigten Staaten seit Monaten in einem Handelskrieg – zuletzt wurden die Einfuhrgebühren nochmals erhöht.   mehr ...

Maps-Dienst - Apple lässt Kamerawagen durch Deutschland fahren

Neun Jahre ist die Kontroverse um Googles Street-View-Angebot hierzulande her. Nun lässt auch Apple Straßenfotos anfertigen:

Apple schickt Fotowagen auf deutsche Straßen: Ab dem kommenden Montag soll es in ersten Städten der Bundesrepublik losgehen. Gut 80 Fahrzeuge sollen bis Mitte September Bilder für den Kartendienst des iPhone-Konzerns machen, teilte Apple am Dienstag mit.   mehr ...

 
 

PC- / Tablet-Markt

Prognose - PC-, Tablet- und Smartphone-Verkäufe gehen weiter zurück

Marktforscher gehen 2019 beim weltweiten Handel mit PCs, Tablets und Smartphones von einem Rückgang um 3% aus. Der Trend soll bis 2021 anhalten:

Der weltweite Handel mit klassischen Desktop-Computern ebenso wie mit Tablets und Smartphones geht laut Prognosen für das Jahr 2019 um 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr zurück. Am stärksten betroffen sind Smartphones mit einem Rückgang von 3,8 Prozent. Einzig Premium-Ultramobile-PCs steigen im Vergleich zum Vorjahr um 8,4 Prozent. Dieser Trend hält laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner in allen Geräte-Klassen bis 2021 an.   mehr ...

Gartner - In Europa wächst der PC-Markt, im Rest der Welt nicht

Der PC-Markt konnte laut dem Institut Gartner ein wenig weiter wachsen - dank der europäischen Region. Der Grund: In der EU steigen immer mehr Behörden und große Unternehmen auf Windows 10 um und kaufen parallel dazu neue Hardware ein. In anderen Märkten sieht das anders aus.   mehr ...

Nur Notebooks - Keine neuen Tablets mehr von Google

Google zieht sich aus dem Tablet-Markt zurück und wird keine neuen Geräte mehr herstellen. Stattdessen will sich der Konzern auf Notebooks und ähnliche Geräte konzentrieren. Dabei geht es vor allem um solche mit Chrome OS.   mehr ...

 


Messen

re:publica - "Die einzige Antwort ist: Macht Facebook kleiner!"

Am ungehemmten Wachstum großer Internetkonzerne sei nicht das Internet selbst, sondern die Kartellpolitik schuld, meint Bürgerrechtler Cory Doctorow:

Mit einer furiosen Rede hat Science-Fiction-Autor und Netzpolitik-Urgestein Cory Doctorow auf der re:publica in Berlin eine Wende in der Kartellpolitik gefordert. Internetkonzerne wie Facebook wachsen nach Doctorows Auffassung nicht deshalb, weil die Technik nicht regulierbar sei, sondern weil man dem Expansionsdrang der Konzerne alle Türen geöffnet habe.   mehr ...

Start der re:publica – Das sind die zehn Highlights

Europas größte Digitalkonferenz: Hier treffen Experten aus verschiedenen Lebensbereichen aufeinander. Dabei dreht sich alles um digitale Fragen der Gesellschaft:

Die re:publica 2019 steht unter dem Motto „tl;dr“, der Internetabkürzung für „Too long: didn’t read“. Die Veranstalter erklären das Motto so: „Wir widmen die re:publica 19 dem Kleingedruckten. Den Fußnoten. Der Kraft der Recherche, dem Wissen und der Kontroverse.   mehr ...

Neue Trends - Smarte Roboter und 5G auf der Hannover Messe

Die Produktion von morgen steht im Fokus der weltgrößten Industrieschau. Die Hannover Messe stürzt sich diesmal vor allem auf den neuen, superschnellen Mobilfunkstandard 5G:
 
Smarte Roboter, neue Geschäftsmodelle, schnelles Internet: Die Hannover Messe (1. bis 5. April) versucht als Innovationsplattform für vernetzte Produktionsabläufe der Zukunft auch in diesem Jahr wieder neue Trendthemen abzubilden.   mehr ...
 
 
 

Augmented- / Virtual Reality

Wie Mixed Reality schon heute die Arbeitswelt verändert

Mixed Reality ist längst in einigen Unternehmen angekommen. Wir verraten euch, wie die Technologie bereits in verschiedenen Branchen eingesetzt wird:

Es klingt wie Science-Fiction, ist aber bereits Realität: Über eine in einen Schutzhelm integrierte Mixed-Reality-Brille können Vorarbeiter die dreidimensionalen Pläne eines Baus über den aktuellen Stand legen und so sofort sehen, welche Arbeiten nicht plangemäß umgesetzt wurden. Das System des Software-Unternehmens Trimble setzt dazu auf Microsofts Mixed-Reality-Brille Hololens und erlaubt es dem Träger sogar, Abmessungen aus der realen Welt mit den exakten Planvorgaben zu vergleichen.   mehr ...

Aufbruch in den Daten-Raum - Wie Virtual-Reality-Brillen die Arbeit verändern

Lange galten Brillen für virtuelle und erweiterte Realitäten vor allem als Werkzeug für Computerspieler. Nun aber erobert die Technik den industriellen Einsatz:

Das neue Angebot im internen Beschaffungskatalog des Volkswagenkonzerns liest sich wie gemacht für passionierte Computer-Spieler. Zwischen Bürostühlen, Notebooks und Visitenkarten findet sich Herbst 2017 auch die HTC Vive, eine der ersten marktreifen Virtual-Reality-Brillen. Wer sie aufsetzt, taucht ein in simulierte Welten, kann sich darin fortbewegen, sich drehen und seine Umgebung manipulieren.   mehr ...

Assisted, Augmented und Mixed Reality - Augmented Reality wird praxisreif

Der Einsatz von Datenbrillen beschleunigt Arbeitsprozesse und sorgt für höhere Produktivität. Wir zeigen innovative AR-Lösungen und wie diese in der Praxis Verwendung finden.   mehr ...
 
 
 
SZ: "Codename "Argus" - Kommt Apples nächstes großes Ding aus Deutschland? Gerüchten zufolge arbeitet der iPhone-Hersteller an einer Augmented-Reality-Brille - gemeinsam mit Zeiss."
Zeit: "So leben wir in fünf Jahren: Unsere Umgebung wird digital aufgerüstet – beim Stadtbummel, im Verkehr, auf der Party. Komfortabel oder erschreckend?"

Energielabels

Das Ende von A+++ ist besiegelt

Die EU-Energieminister haben der neuen Kennzeichnung der Energieeffizienz für Haushaltsgeräte zugestimmt. Damit wird die alte Klassifizierung A+++ für die besten Modelle abgeschafft.

Die neue EU-Kennzeichnung für energiesparende Kühlschränke, Waschmaschinen und andere Haushaltsgeräte hat die letzte Hürde genommen. Die EU-Energieminister billigten am Montag in Luxemburg die Neuregelung, die das Europaparlament bereits angenommen hatte.   mehr ...