Sie sind hier: Rudis Welt » Elektronik

Hardware News

Konkurrenz zum Fire TV Stick 4K - Der neue Chromecast ist mehr als ein Chromecast

Google bringt einen eigenen Android-TV-Dongle und nennt ihn sonderbarerweise Chromecast. Es ist eine direkte Konkurrenz zum Fire TV Stick 4K:

Chromecast mit Google TV heißt Googles erster eigener Android-TV-Dongle. Das Unternehmen tritt damit erstmals direkt in Konkurrenz zu den beliebten Fire TV Sticks von Amazon. Während Amazon kürzlich zwei neue Fire TV Sticks vorgestellt hat, betritt Google den Markt nur mit einem Produkt. Anders als die bisherigen Chromecast-Modelle läuft das neue Modell mit Android TV und wird über eine klassische Fernbedienung gesteuert.   mehr ...

Google und Lenovo bringen Hardware-Kit für Videokonferenzen raus

Googles Videokommunikationsdienst Meet bekommt ein Hardware-Set für Konferenzräume. Die Series One Kits sind eine Zusammenarbeit mit Lenovo.   mehr ...

Durchsichtiger Fernseher

Eine Glasscheibe, auf der man Videos anschauen kann: Das ist das Mi TV Lux Transparent von Xiaomi.   mehr ...

 
 
Weiteres Golem: "Display-Technologie - LG installiert transparente OLED-Fenster in U-Bahnen."
Internetworld: "Microsoft bringt Klapp-Smartphone "Surface Duo" auf den Markt."
Heise: "Die Zukunft des kabellosen Ladens - Qi-Charger im Test."
Heise: "Ein Akku für alle - Bosch und weitere Hersteller gründen Allianz."
Techstage: "Ratgeber PoE - Stromversorgung per LAN-Kabel."
Golem: "Mi TV Stick - Xiaomi bringt Android-TV-Stick für 40 Euro."
Heise: "Babelfisch im Ohr."
Heise: "Neuer Versuch eines kommerziellen Hackintosh."
Golem: "Debranding - Gericht bestätigt Verkaufsverbot für Fritzboxen."
Golem: "Microsoft gesteht Displayrisse beim Surface Laptop 3 ein."
Elektroniknet: "OLED-Displays für Laptops - Konkurrenz für Samsung."
Heise: "Bericht - Xiaomi-Smartphones spionieren ihre Benutzer aus."
Golem: "US-Boykott - Huawei entwickelt nun mit Chiphersteller STMicro."
Golem: "Alternatives Android - Fairphone 3 mit Google-freiem /e/ für 480 Euro erhältlich."
SZ: "Bluetooth Low Energy - Wie eine obskure Drahtlos-Technologie zur Hoffnung der Menschheit wurde."
SZ: "Made in Afrika - Ruanda baut das unwahrscheinlichste Smartphone des Jahres."

Telefon / Mobilfunk / DSL

5G-Netz - Bundesregierung will Vertrauensprüfung für Huawei-Technik ausweiten

Deutschland will den chinesischen Anbieter vom 5G-Netzausbau nicht ausschließen, aber stärker überwachen. Das sehen neue Sicherheitsvorschriften der Bundesregierung vor:
 
Die Bundesregierung will den Einsatz von Technik des chinesischen Anbieters Huawei für den Aufbau des 5G-Netzes in Deutschland offenbar genauer überprüfen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sowie des Handesblatts wird die sogenannte Vertrauensprüfung künftig nicht nur für das Kernnetz nötig sein, sondern auch beim Funkzugangsnetz.   mehr ...

Campus - Huawei startet eigenes 5G-Netz in Deutschland

In München spannt Huawei im Bereich 3,7 GHz bis 3,8 GHz ein 5G-Netz über eine Fläche von 475 Quadratmetern auf. Die Bundesnetzagentur hat den Antrag genehmigt.   mehr ...

O2 startet im Oktober 5G-Netz in fünf deutschen Großstädten

Gut 15 Monate nach der Versteigerung der 5G-Funkfrequenzen in Deutschland steigt auch der Anbieter Telefónica mit seiner Marke O2 in die fünfte Mobilfunkgeneration ein. Am 3. Oktober startet O2 das 5G-Netz in den fünf Großstädten Berlin, Hamburg, München, Frankfurt und Köln, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte.   mehr ...

 


Halbleiterbranche

Handelskrieg USA – China - Taiwan will zum IC-Hub werden

Die Präsidentin von Taiwan, Tsai Ing-wen, will die taiwanische Halbleiterindustrie unterstützen und Taiwan zu einem Halbleiterzentrum ausbauen.

Das sei eines der Hauptziele der Regierungspolitik. Dahinter steht, dass TSMC seit dem 15. September 2020 aufgrund der Bestimmungen der USA keine Chips mehr an Huawei und HiSilicon liefert. Auf einem Treffen, an dem auch der Chairman von TSMC, Mark Liu teilnahm, sagte Tsai, dass Taiwan schon jetzt ein kritischer Teil der globalen Lieferkette sei. »Wir werden die Halbleiterindustrie aktiv dabei unterstützen, die Probleme zu lösen und technologisch führend zu bleiben.«    mehr ...

Omdia - Die Top-Ten der Halbleiterhersteller bauen Marktanteil aus

Laut einer Marktanalyse von Omdia (Marktforschungsbereich von Informa Tech, der nach der Übernahme der Mehrheit von IHS Markit durch Informa Tech gegründet wurde) konnten die zehn größten Halbleiterhersteller trotz schlechtem Marktumfeld auch im zweiten Quartal einen Umsatzzuwachs erzielen.   mehr ...

C-Series - AMD bringt Ryzen für Chromebooks

Nach den uralten Bulldozer-Chips für Chromebooks erfolgt AMDs Schritt zu fast aktueller Zen-Technologie:

AMD hat die ersten Zen-basierten Prozessoren für Chromebooks angekündigt: Die C-Serie umfasst Ryzen- sowie Athlon-Modelle und soll bis Ende 2020 in mindestens sechs Geräten stecken. Diese stammen von Asus, HP und Lenovo - bisher hatten nur die beiden Letztgenannten entsprechende Notebooks im Angebot.   mehr ...

 


Tech-Unternehmen

Ankündigung nach Google - Auch Facebook will bis 2030 komplett klimaneutral sein

Einen Tag nach Google kündigt auch Facebook an, bis 2030 komplett CO₂-neutral zu operieren. Für die Nutzer soll es einen speziellen Bereich mit verlässlichen Informationen zum Klimawandel geben:
 
Spätestens ab 2030 will Facebook über seine gesamte Wertschöpfungskette hinweg klimaneutral arbeiten, inklusive seiner Zulieferer, der Arbeitswege der Mitarbeiter und der Dienstreisen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit, einen Tag, nachdem Google seinen Plan vorgestellt hat, bis 2030 ausschließlich mit erneuerbaren Energien zu operieren.   mehr ...

Samsung gewinnt 6,6-Milliarden-US-Dollar-Vertrag für 5G

Der US-Anbieter Verizon entscheidet sich damit gegen den langjährigen Geschäftspartner Nokia. Auch ist Huawei weiter in Bedrängnis.   mehr ...

Facebook-Chef warnt vor Apple und dem iPhone-"Würgegriff"

Mit deutlichen Worten hat Facebook-Gründer und CEO Mark Zuckerberg Apples Vorgehen im aktuellen Streit mit Epic Games kritisiert – und Apples App-Store-Ansatz an sich. Bei einem firmenweiten Treffen des Social-Network-Riesen sagte der Manager, Apples Entscheidung, die Weiterentwicklung der Unreal Engine indirekt zu blockieren, sei ein "extrem aggressiver Schritt" und "wirklich problematisch".   mehr ...

 


Messen

Mit Online-Konferenzprogramm - electronica virtual statt Präsenzmesse

In diesem Jahr wird die electronica nicht als Präsenzmesse,sondern virtuell stattfinden. Große Teile des Konferenz- und Rahmenprogramms werden ebenfalls digital zur Verfügung stehen:

Die sich aktuell in Europa verschärfenden Reisebeschränkungen hätten ein Umdenken bei der Planung erfordert, teilte die Messe München mit. Jetzt ermöglicht das digitale Format der electronica im November den Ausstellern, digitale Messestände zu buchen. electronica virtual bietet zudem allen Kunden weitere Gelegenheiten zum Austausch und Networking.    mehr ...

Mit Hygienekonzept - Messen starten wieder!

Ab 1. September starten die Messen in Bayern wieder. Das von Bund und Ländern ausgesprochene Verbot von Großveranstaltungen gilt ausdrücklich nicht für Messen.   mehr ...

ZVEI - electronica 2020 wird wichtige Impulse geben

Der ZVEI wertet die Entscheidung der Messe München, die electronica 2020 vom 10. bis 13. November auszurichten, als wichtiges Zeichen für die Branche, aber auch für den gesamten Messestandort Deutschland.   mehr ...

 
 

Apple

Nach Facebook-Kritik - Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre

Die Anti-Tracking-Technik soll in iOS 14 eingebaut und im kommenden Jahr von Apple aktiviert werden. Zuvor hat es Kritik von Facebook gegeben:

Apple verschiebt die Einführung neuer Möglichkeiten, die Datensammlung durch Apps einzuschränken, auf kommendes Jahr. Das kündigte der Hersteller in einem Entwicklungs-Update an. So solle Entwicklern mehr Zeit gegeben werden, notwendige Änderungen vorzunehmen. Zuvor war geplant, die Änderungen für iPhone- und iPad-Nutzer im Herbst mit den neuen Versionen der Betriebssysteme der Geräte zu aktivieren. Unter anderem Facebook protestierte dagegen.   mehr ...

Fortnite - Apple fürchtet im Streit mit Epic Games um App-Store-Geschäftsmodell

Der Streit zwischen dem Fortnite-Anbieter Epic Games und Apple wird vor Gericht ausgetragen. Ein Apple-Manager dringt auf Einhaltung der Verpflichtungen.   mehr ...

Indien - Apple lässt Fabrik mit 10.000 Mitarbeitern bauen

Wistron soll in Kolar Smartphones für den Konzern produzieren. Auch das "iPhone 12" könnte hier entstehen. Apple versucht, unabhängiger von China zu werden.   mehr ...

 
 

Elektro- / Metallindustrie

China-Geschäft hilft Elektrobranche in der Corona-Krise

Während die Geschäfte mit wichtigen Abnehmerländern wie USA, Frankreich und Niederlande im Juni schrumpften, stiegen die Exporte nach China in dem Sommermonat kräftig um gut 15 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum und im ersten Halbjahr um 6,5 Prozent:

Das bewahrte die Exporte der Elektrobranche vor noch größeren Rückgängen, wie der Branchenverband ZVEI am Donnerstag mitteilte. Mit 15,6 Milliarden Euro lagen die Ausfuhren im Juni um 6,4 Prozent unter Vorjahr.   mehr ...

ZVEI - Deutsche Elektroexporte im ersten Halbjahr deutlich unter Vorjahr

Mit 15,6 Mrd. Euro haben die Exporte der deutschen Elektroindustrie im Juni 2020 ihren Vorjahreswert um 6,4 Prozent verfehlt:

»Der jüngste Rückgang fiel zwar deutlich geringer aus als in den beiden vorangegangenen Monaten, in denen er sich jeweils auf ein Fünftel belaufen hatte«, sagte ZVEI-Chefvolkswirt Dr. Andreas Gontermann. »Allerdings war der Juni 2019 auch ein ziemlich schwacher Monat gewesen, was den diesjährigen Wert vergleichsweise besser aussehen lässt.« Im gesamten ersten Halbjahr dieses Jahres kamen die aggregierten Branchenausfuhren auf 96,5 Mrd. Euro. Das waren 8,7 Prozent weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.   mehr ...

Folgen der Coronakrise - Beispielloser Einbruch bei Industrieproduktion und Export

Die Coronavirus-Krise und die damit verbundenen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben im April laut BME zu einem Rekord-Rückgang der Industrieproduktion in Deutschland geführt.   mehr ...

 

Der Konstrukteur.de: "ZVEI - 100 Jahre Innovation."
Computer-Automation.de: "ZVEI erwartet moderates Wachstum."

Smartphone-Markt

Android-Smartphones - Huaweis Google-Problem verschärft sich

Die Ausnahmegenehmigung für US-Unternehmen, mit Huawei Geschäfte machen zu dürfen, ist ausgelaufen. Das dürfte Folgen für Nutzer von Huawei-Smartphones haben:

Die US-Regierung hat die temporäre Lizenz für US-amerikanische Unternehmen auslaufen lassen, die es erlaubte, mit Huawei Geschäftsbeziehungen zu unterhalten. Wie die Washington Post berichtet, wurde die Ausnahmegenehmigung nach dem 13. August 2020 nicht verlängert.   mehr ...

Globaler Smartphone-Markt - Samsung fällt zurück, Huawei erstmals an der Spitze

Über Jahre hinweg konkurrierten Apple und Samsung um den weltweit höchsten Smartphone-Absatz - jetzt setzte sich erstmals Huawei durch, sagen Marktforscher. Das liegt vor allem an der Coronakrise.   mehr ...

SoC-Hersteller Qualcomm - Smartphone-Markt bricht um 30 Prozent ein

Laut dem weltweit größten Produzenten von Smartphone-Prozessoren wird sich der Mobilmarkt im zweiten Halbjahr langsam von der Coronavirus-Pandemie erholen.   mehr ...

 

Elektroniknet: "Smartphones auf Rekordkurs."

PC- / Tablet-Markt

Marktanalyse - Europäischer PC-Umsatz stieg im zweiten Quartal rapide an

Im EMEA-Raum inklusive Europa wuchs der PC-Markt im Jahresvergleich um 20 Prozent und steht damit auch im weltweiten Vergleich stark da:

Nach dem Einbruch im ersten Quartal 2020 hat sich der PC-Markt in den darauffolgenden Monaten wieder erholt. Marktforscher Gartner vermeldet für das zweite Quartal 2020 ein weltweites Wachstum von 2,8 Prozent verglichen mit dem gleichen Vorjahreszeitraum. 64,8 Millionen Desktop-PCs, Notebooks und 2-in-1-Geräte wurden vom April bis Juni verkauft – knapp 1,8 Millionen mehr als vor einem Jahr. Chromebooks sind von den Zahlen ausgeschlossen.   mehr ...

Flex/Yoga 5G - Lenovo verkauft ersten 5G-Laptop

Lenovo bringt laut eigenen Angaben den weltweit ersten Laptop mit 5G-Modem in den Handel: In den USA wird das Gerät als Flex 5G vertrieben, in Europa bietet der Hersteller es als Yoga 5G an. In Nordamerika kooperiert Lenovo mit dem Mobilfunkanbieter Verizon, dort ist das Flex 5G für 1.400 US-Dollar bereits erhältlich. In Großbritannien erfolgt eine Zusammenarbeit mit EE, in der Schweiz mit Sunrise und in China mit CMCC - in diesen und weiteren Ländern soll das Yoga 5G in den kommenden Monaten verfügbar sein.   mehr ...

PC-Markt - Support-Ende von Windows 7 sorgt für Umsatzwachstum

Die US-Strafzölle und Intels Lieferschwierigkeiten bei den 14-nm-Prozessoren sollen die PC-Verkäufe im dritten Quartal 2019 nur wenig beeinflusst haben.   mehr ...

 


Big Data / IoT / Industrie 4.0

Alert - Ripple20 erschüttert das Internet der Dinge

Eine Reihe von teils kritischen Sicherheitslücken in einer TCP/IP-Implementierung gefährdet Geräte in Haushalten, Krankenhäusern und Industrieanlagen:

Wenn ein paar Netzwerkpakete dazu führen können, dass auf einem Gerät beliebige Befehle ausgeführt werden, bedeutet das allerhöchste Alarmstufe. Genau die ist für viele Geräte aus dem Internet der Dinge jetzt angebracht: Ein Forscherteam hat reihenweise Sicherheitslücken in einer schlanken TCP/IP-Implementierung der Firma Treck entdeckt. Und die nutzen vernetzte Steckdosen, medizinische Geräte, Sensoren industrieller Steuerungen und vieles mehr.   mehr ...

IoT-Geräte in Gefahr - 105 Millionen Cyber-Angriffe im ersten Halbjahr 2019

Hacker lieben das Internet of Things: Gegenüber 2018 hat die Zahl der Attacken auf IoT-Geräte drastisch zugenommen. „Smarte“ Produkte sind ein lukratives Ziel für Cyberkriminelle – verstärkt in Unternehmen. Besonders aktiv ist die Mirai-Malware.   mehr ...

Digitalisierung der Industrie - Wie Umati die Werkzeugmaschinen vernetzt

Mit der Schnittstelle Umati schaffen die Hersteller von Werkzeugmaschinen eine gemeinsame Sprache. So sollen etwa Störungen besser vorhergesagt werden.   mehr ...

 

Weiteres Wirtschaftswoche: "Industrie 4.0 - Die Technologiefalle."

Elektronik Distribution

Coronavirus, Brexit, Trump, Handelskonflikte - Die Herausforderungen für die Supply Chain 2020

Wirtschaftliche Einbußen drohen, denn das Coronavirus hält nicht nur die Welt, sondern auch die globalen Lieferketten im Klammergriff. Trump, Brexit und die Handelskonflikte sind aufgeschoben – aber nicht aufgehoben. Quo vadis, 2020, fragt da mancher. Die Branchenexperten der Supply Chain, die Distributoren, antworten:

Das Coronavirus (SARS-CoV-2) bedroht die Lieferketten, so ist derzeit unisono zu hören. Nein. Handelskriege, ein wachsender Protektionismus und höhere Zollschranken warfen bereits Ende 2018 erste Schatten auf die bis dahin boomende Wirtschaft in Deutschland. Prof. Dr. Stefan Kooths, Leiter des Prognosezentrums des Instituts für Weltwirtschaft, Kiel (ifw Kiel) fasst das Jahr 2019 im Februar 2020 folgendermaßen zusammen.   mehr ...

Marktzahlen 2019 - DMASS bilanziert 4,4 Prozent Jahresminus

Der Verband der europäischen Halbleiter-Distributoren DMASS bezeichnet den Rückgang als »moderat«. Trotz Coronavirus bleibe man für 2020 optimistisch.   mehr ...

Nur noch wenige Distributoren - TI dünnt Channel weiter aus

Ende 2020 will Texas Instruments die Zusammenarbeit mit Avnet ganz beenden. Von der Konsolidierung des Channels betroffen sind auch die asiatischen Distributoren WPG und WT Micro.   mehr ...

 

Weiteres Elektronikpraxis: "Elektronik-Lieferketten kranken am Coronavirus."
Elektroniknet: "Farnell wird grün."

Augmented- / Virtual Reality

Wie Mixed Reality schon heute die Arbeitswelt verändert

Mixed Reality ist längst in einigen Unternehmen angekommen. Wir verraten euch, wie die Technologie bereits in verschiedenen Branchen eingesetzt wird:

Es klingt wie Science-Fiction, ist aber bereits Realität: Über eine in einen Schutzhelm integrierte Mixed-Reality-Brille können Vorarbeiter die dreidimensionalen Pläne eines Baus über den aktuellen Stand legen und so sofort sehen, welche Arbeiten nicht plangemäß umgesetzt wurden. Das System des Software-Unternehmens Trimble setzt dazu auf Microsofts Mixed-Reality-Brille Hololens und erlaubt es dem Träger sogar, Abmessungen aus der realen Welt mit den exakten Planvorgaben zu vergleichen.   mehr ...

Aufbruch in den Daten-Raum - Wie Virtual-Reality-Brillen die Arbeit verändern

Lange galten Brillen für virtuelle und erweiterte Realitäten vor allem als Werkzeug für Computerspieler. Nun aber erobert die Technik den industriellen Einsatz:

Das neue Angebot im internen Beschaffungskatalog des Volkswagenkonzerns liest sich wie gemacht für passionierte Computer-Spieler. Zwischen Bürostühlen, Notebooks und Visitenkarten findet sich Herbst 2017 auch die HTC Vive, eine der ersten marktreifen Virtual-Reality-Brillen. Wer sie aufsetzt, taucht ein in simulierte Welten, kann sich darin fortbewegen, sich drehen und seine Umgebung manipulieren.   mehr ...

Assisted, Augmented und Mixed Reality - Augmented Reality wird praxisreif

Der Einsatz von Datenbrillen beschleunigt Arbeitsprozesse und sorgt für höhere Produktivität. Wir zeigen innovative AR-Lösungen und wie diese in der Praxis Verwendung finden.   mehr ...
 
 
 
SZ: "Codename "Argus" - Kommt Apples nächstes großes Ding aus Deutschland? Gerüchten zufolge arbeitet der iPhone-Hersteller an einer Augmented-Reality-Brille - gemeinsam mit Zeiss."
Zeit: "So leben wir in fünf Jahren: Unsere Umgebung wird digital aufgerüstet – beim Stadtbummel, im Verkehr, auf der Party. Komfortabel oder erschreckend?"