Sie sind hier: Rudis Welt » Satire - Humor

Der Postillon

30 Jahre Deutsche Einheit - Viele Kölner haben immer noch Vorurteile gegen Düsseldorfer

Köln, Düsseldorf (dpo) - Deutschland, einig Vaterland? So einfach ist das offenbar nicht. Auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung haben viele Menschen immer noch erschreckende Vorurteile: Einer neuen Umfrage zufolge hat ein Großteil aller Kölner eine schlechte Meinung über Düsseldorfer.

"Es ist sehr ernüchternd, zu sehen, dass sich fast drei Jahrzehnte nach dem Fall der Mauer die alten Klischees so hartnäckig gehalten haben", erklärt Heinz Geiwasser vom Meinungsforschungsinstitut Opinion Control. "Auch heute noch sind rund 57 Prozent aller Kölner davon überzeugt, dass Menschen aus Düsseldorf arrogante schnöselhafte Angeber sind, die ekelhaftes dunkles Bier trinken und auf der hässlichen Seite des Flusses leben. Man kann schon fast sagen: Der Rhein in den Köpfen treibt immer noch einen Keil zwischen beide Städte, die doch nur 34 Kilometer voneinander entfernt liegen."   mehr ...

Update kommt - Bill Gates kündigt Covid-20 an

Endlich! Multimilliardär Bill Gates hat heute die Veröffentlichung der neuen Covid-Version angekündigt. Covid-20 soll zahlreiche neue Funktionen bieten und einige Fehler der aktuellen Version beseitigen. Wie bereits Covid-19 und dessen Vorgängermodelle Covid-2000, Covid-XP und Covid-Vista wird auch Covid-20 kostenlos erhältlich sein.   mehr ...

Günstiger als Graben - Bundesregierung installiert 5G-Mast auf Reichstag, um Querdenker fernzuhalten

Berlin (dpo) - Nach den unschönen Szenen vor dem Reichstag werden die Rufe nach einem schützenden Graben vor dem Parlamentsgebäude immer lauter. Heute hat die Bundesregierung überraschend eine Alternative präsentiert: Ein 5G-Mast auf der Reichstagskuppel soll Querdenker effektiver und kostengünstiger fernhalten.   mehr ...

 
 

Satire

              Ohne Worte

Heute-Show: Schuhe kaufen und Fahrradhelme verbieten! Netzreporterin Larissa weiß, wie man Altersarmut bekämpft. Die ganze #heuteshow in der Mediathek: kurz.zdf.de/hs1931tw/   mehr ...

„Titanic“ feiert Geburtstag - Profis im Verarschen

Die „Titanic“ wird 40 Jahre alt – und feiert sich an diesem Sonntag selbst mit einer Jubiläumsgala. Martin Sonneborn, Heinz Strunk, Pit Knorr und viele mehr treten auf:

Die Erinnerungen, die jeder Einzelne an die Satirezeitschrift „Titanic“ hat, dürften recht unterschiedlich ausfallen. Thomas Gottschalk denkt vermutlich an eine „Wetten, dass . . ?“-Sendung aus dem Jahr 1988, in der ein Wettkandidat, Typ: spleeniger Studienrat, auftrat, der behauptete, die Farbe von Buntstiften am Geschmack erkennen zu können. Was ihm dann, mit einer Art Skibrille auf dem Kopf, an den Stiften leckend und vor einem Millionenpublikum an den Fernsehgeräten, auch tatsächlich gelang. Der Haken dabei: Jener Stiftlecker war der damalige „Titanic“-Chefredakteur Bernd Fritz, die Farben erkannte er, weil er unter den Rändern seiner Brille hindurchschauen konnte. Das gestand er dann auch gleich vor laufender Kamera ein – und der sonst wie ein Wasserfall redende Gottschalk war so perplex und sprachlos wie wohl nie zuvor.   mehr ...

Martin Sonneborn im EU-Parlament

Martin Sonneborn

Der wahrscheinlich konstruktivste Beitrag heute in der Debatte über den Irren vom Bosporus im EU-Parlament kam - für mich selbst überraschend - von mir... Smiley   mehr ...

Heute Show

 

Weiteres Extra3: "Alles über Whataboutism."